05.08.2020 13:03

ReelsAlles, was du zur neuen Insta-Funktion wissen musst

Instagram bringt eine neue Video-Funktion in die Schweiz: Mit Reels startet der Facebook-Konzern einen Angriff auf Tiktok. 20 Minuten erklärt, was man mit der neuen Funktion anstellen kann und wie die Chancen auf Erfolg stehen.

von
Tobias Bolzern

Der deutsche DJ Justin Prince (21) erklärt, wie Instagram Reels funktioniert. (Video: 20M/Facebook)

Darum gehts

  • Reels heisst eine neue Funktion innerhalb von Instagram.

  • Damit können Nutzer 15 Sekunden lange Clips aufnehmen.

  • Die Funktionsweise erinnert stark an die App von Tiktok.

  • Nach einem Testlauf ist Reels nun auch bei uns verfügbar.

Was sind Reels?

Reels sind 15 Sekunden lange Clips, die man mit Musik vertonen und mit Effekten überlagern kann. Die Reels können innerhalb von Instagram an Freunde verschickt oder als Stories geteilt werden. Clips haben das Potenzial, viral zu gehen, in einer speziellen Explore-Sektion aufzutauchen und so ein Millionenpublikum zu erreichen. Nach dem Testlauf in Brasilien, Frankreich und Deutschland gibt es Reels seit heute auch bei uns.

Wo finde ich Reels?

Nutzer finden das Feature innerhalb der Stories-Optionen (Kamera). Es ist ab heute in der Schweiz sowohl für Nutzer von iPhones wie auch für Android-Smartphones verfügbar. In der Cam können Nutzer die Clips dann mithilfe von zahlreichen AR-Filtern, Effekten und auch einer Greenscreen-Funktion bearbeiten. Die Videos können mit einer Auswahl von «Dutzenden Millionen Songs» unterlegt werden, wie Tessa Lyons-Laing, Product Director von Instagram, erklärt.

Wieso gibt es Reels?

«45 Prozent der Videos im Insta-Feed sind kürzer als 15 Sekunden», erklärt Robby Stein, Product Director bei Instagram, im Gespräch mit 20 Minuten. Mit Reels versuche man jetzt auf die Wünsche der Community einzugehen. Die Entwicklung laufe seit einem Jahr, ergänzt Tessa Lyons-Laing, Product Director bei Instagram. Während dieses Testlaufs habe man auf Rückmeldungen gehört. Im Gegensatz zu Stories verschwinden die Reels nicht automatisch nach 24 Stunden.

Äh, hat Insta da einfach Tiktok kopiert?

Böse Zungen behaupten, dass das so ist. Facebook ist bekannt dafür, sich von anderen Apps «inspirieren» zu lassen. So kommt zum Beispiel die Stories-Funktion ursprünglich von Konkurrent Snapchat. Vor vier Jahren wurde die Funktion bei Insta eingeführt. Mittlerweile gibt es sie ebenfalls bei Whatsapp und Facebook.

Was will Facebook erreichen?

Instagram möchte damit wohl eine Abwanderung der Nutzer zu Tiktok verhindern. Ob dies gelingt, wird sich zeigen. Schliesslich ist Tiktok nicht einfach nur eine Funktion, wie Stories, die kopiert werden kann. «Tiktok ist ein eigenes soziales Netzwerk, das vor allem dadurch besticht, dass es keine sozialen Verknüpfungen braucht, um erfolgreich zu sein», erklären die Experten von Socialmediawatchblog.de in ihrem Newsletter.

Wird Reels ein Erfolg?

Der Launch von Reels kommt für Instagram zu einem guten Zeitpunkt. In den USA steht Tiktok wegen Sicherheitsbedenken am Pranger. Der chinesischen Firma droht der Verkauf an den Technologiekonzern Microsoft oder aber ein Verbot der Plattform. Diese Unsicherheit lässt einige Tiktok-Nutzer nach Alternativen suchen. So haben in den letzten Tagen ähnliche Apps einen gigantischen Zuwachs erlebt. Die Macher der App Triller sprechen von einer Verzwanzigfachung der Downloads. Dies dürfte also auch Reels und so Instagram zu mehr Aufwind verhelfen.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
19 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Darum gehts

05.08.2020, 16:15

Insta möchte dass die Leute direkt mit Insta Videos aufnehmen und nicht aus der Gallery hochladen, denn dazu muss man Insta / Facebook zugriff auf Kamera und Mikrophon erlauben... das wird dann genutzt um deine Privatsphäre zu untergraben.

Herr Bünzli

05.08.2020, 15:41

ist das eine Hafenkneipen App ?

Crazy

05.08.2020, 15:33

Etwas mehr an dem die Erdbevölkerung verbblödet.