«Drei x Drei»-Podcast – Alligatoah hat den Song für seine Beerdigung schon geschrieben
Publiziert

«Drei x Drei»-PodcastAlligatoah hat den Song für seine Beerdigung schon geschrieben

Bei «Drei x Drei» diskutieren die 20-Minuten-Radio-Hosts ihre Lieblingssongs. Beim «Trauerfeier Lied» des deutschen Musikers Alligatoah sind sich alle einig.

von
Melanie Biedermann
1 / 10
Dieser Mann war neulich Thema im «Drei x Drei»-Podcast. 

Dieser Mann war neulich Thema im «Drei x Drei»-Podcast.

imago images/Andre Lenthe
Denn dort besprechen die 20-Minuten-Radio-Hosts Moe, Andrea und Freezy jeweils Songs, von denen sie behaupten, man müsse sie zumindest einmal im Leben gehört haben.

Denn dort besprechen die 20-Minuten-Radio-Hosts Moe, Andrea und Freezy jeweils Songs, von denen sie behaupten, man müsse sie zumindest einmal im Leben gehört haben.

Ella Mettler
«Supreme Show»-Moderator Freezy wählte neulich ein Lied von eben ihm: Alligatoah.

«Supreme Show»-Moderator Freezy wählte neulich ein Lied von eben ihm: Alligatoah.

imago images/Torsten Helmke

Darum gehts

  • Bei «Drei x Drei» teilen die 20-Minuten-Radio-Hosts Andrea, Moe und Freezy je drei All-Time-Favorite-Songs und erzählen die Geschichten dahinter.

  • Neulich brachte «Supreme Show»-Host Freezy seinen «absoluten Lieblingssong» des deutschen Musikers Alligatoah mit.

  • Wie die «Drei x Drei»-Runde über das «Trauerfeier Lied» denkt, liest du hier unten.

  • Du streamst den Podcast lieber direkt? Einmal scrollen oder hier lang.

«Der ein oder andere von uns hats sich wahrscheinlich schon mal überlegt, welche Musik an der eigenen Beerdigung gespielt werden sollte», kündigt Freezy seine Songwahl für den «Drei x Drei»-Podcast an. Makaber? Nicht zwingend.

Musik und News jetzt auf 20-Minuten-Radio

Die neuesten Musik-Crushes unserer Moderierenden sowie News, Hintergründe und Fun Facts aus der Entertainment-Welt findest du täglich live auf unserem Sender, auf Instagram und Facebook.

20-Minuten-Radio hörst du kostenlos über unsere App, DAB+ in Zürich, Bern, Thun, Biel, St. Gallen, Basel und Luzern sowie über UKW in der Region Zürich auf 93,0 und 105,0.

Der deutsche Musiker Lukas Strobel (32) aka Alligatoah hat die Sache selber in die Hand genommen und das «Trauerfeier Lied» geschrieben. Aber wer ist dieser Alligatoah? Und warum nimmt er sich so etwas raus?

Alligatoah erreichte mit seinem Album Platinstatus

«Die breite Masse kennt ihn vom Song ‹Willst Du›», erklärt Freezy. Robin Schulz verpasste dem Song damals einen Remix und wohl auch einen Publicity-Push. Mit dem Album «Triebwerke» aus dem Jahr 2013 erreichte Alligatoah Platinstatus, erinnert der «Supreme Show»-Host.

«Das Outro auf diesem Album, also der letzte Song darauf, heisst ‹Trauerfeier Lied› und ist mein absoluter Lieblingssong von ihm», so der «Supreme Show»-Moderator. Und der klingt so:

«Dieser Mann ist einfach brillant», meint Moe. «Der Song ist lyrisch krass, musikalisch krass, er ist humoristisch», schwärmt der «Supreme Show»-Co-Host. Auch «Freezy bewundert das Gesamtpaket: «Keine Zeile ist überflüssig. Er hat den Song mit dieser guten Art Arroganz und viel Wortwitz geschrieben. Auf der musikalischen Ebene ist er extrem berührend.»

«Er überzeugt auch stimmlich», meint Andrea. Die «Morning Show»-Moderatorin verweist aufs dazugehörige Musikvideo, das ihr neue Bedeutungsebenen des Songs eröffnet habe: «Jeder Gast auf der Trauerfeier steht für Menschen in deinem Umfeld, die du wahrscheinlich benennen könntest.»

Mehr Lieblingssongs der 20-Minuten-Radio-Hosts und die Geschichten dahinter gibts hier:

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare