Allschwil: Debakel bei Stimmen-Auszählung
Aktualisiert

Allschwil: Debakel bei Stimmen-Auszählung

Die Schweizer Demokraten haben beim Regierungsrat Beschwerde gegen die Auszählung der Stimmen bei den Einwohnerratswahlen in Allschwil eingereicht.

Statt nur eines Sitzes im 40-köpfigen Allschwiler Einwohnerrat nehmen jetzt die Schweizer Demokraten deren drei ein und erreichen damit Fraktionsstärke, wie eine Nachzählung der Stimmen ergeben hat. «Die zwei Sitzgewinne gehen auf Kosten der CVP», sagte gestern SD-Präsident Rudolf Keller.

Gemeindepräsidentin Ruth Greiner zum Auszählungs-Debakel: «Wir haben die Geschäftsprüfungskommission ersucht, festzustellen, wie es zu einem solch gravierenden Fehler gekommen ist.» Sie geht jedoch davon aus, dass keine Absicht dahinter steckt.

(lvi)

Deine Meinung