Aktualisiert 27.07.2015 14:10

Jugendwort des Jahres«Alpha-Kevin» fliegt aus dem Rennen

Wie jedes Jahr kann online über das Jugendwort des Jahres abgestimmt werden. Doch aus Angst vor Diskriminierung wurde der Favorit von der Liste der Nominierten gestrichen.

von
bee
30 Begriffe kämpfen um den Titel «Jugendwort 2015».

30 Begriffe kämpfen um den Titel «Jugendwort 2015».

Noch bis vor kurzem galt «Alpha-Kevin» als Anwärter für den Titel des «Jugendwortes 2015». Unter den 30 nominierten Wörtern lag der Begriff, der so viel bedeutet wie «der Dümmste von allen», zwischenzeitlich vorne.

Doch jetzt hat der Langenscheidt-Verlag den Begriff von der Liste gestrichen – zum ersten Mal in der siebenjährigen Geschichte der Abstimmung. Wie der «Spiegel» schreibt, seien den Veranstaltern Bedenken gekommen. «Wir haben viel von euch gehört und spüren die persönliche Betroffenheit über die Auswahl von ‹Alpha-Kevin›. Es lag uns fern, konkrete Personen zu diskriminieren», schreiben sie denn auch auf Jugendwort.de und begründen damit ihre Entscheidung.

«Merkeln» neu an der Spitze

Für den Favoriten rückt «kirscheln» nach, was «wie zwei Kirschen zusammenhängen» oder «sich umarmen» heissen soll. Doch an die vorübergehende Spitze der Liste hat sich «merkeln» gesetzt. In Anspielung an die deutsche Bundeskanzlerin ist damit das Nichtstun beziehungsweise keine Entscheidung treffen zu können gemeint.

Weitere Neologismen, die gewählt werden können, sind «Discopumper» (jemand, der nur dafür trainiert, um im Club gut auszuschauen), «Earthporn» (eine schöne Landschaft), «Smombie» (Menschen, die wie gebannt auf ihr Handy starren, wenn sie die Strasse überqueren, eine Zusammensetzung von Smartphone und Zombie), «rumoxidieren» (chillen) oder «Tinderella» (Eine Frau, die sich oft auf einer Dating-Plattform tummelt).

Zuletzt wurde 2014 «Läuft bei Dir» als Synonym für einen coolen oder krassen Lebenswandel gewählt. Allerdings bezweifeln Kritiker, dass die jungen Leute wirklich so miteinander reden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.