Saas-Fee VS - Alpinist (58) stürzt im Wallis 100 Meter in die Tiefe und verliert sein Leben
Aktualisiert

Saas-Fee VSAlpinist (58) stürzt im Wallis 100 Meter in die Tiefe und verliert sein Leben

Ein Bergsteiger ist im Wallis, in der Region des unteren Distelhorns, ums Leben gekommen. Er stürzte aus noch nicht bekannten Gründen in die Tiefe.

von
Marcel Urech
1 / 1
Das Unglück ereignete sich in der Region der Mischabelhütte.

Das Unglück ereignete sich in der Region der Mischabelhütte.

Wikipedia/Maria Anthamatten/CC BY-SA 2.5

Am 8. August gegen 13.15 Uhr hat sich unterhalb der Mischabelhütte im Wallis ein tödlicher Bergunfall ereignet. Ein Alpinist verlor dabei sein Leben, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Ein 58-jähriger Bergsteiger habe sich in Begleitung von zwei weiteren Personen auf dem Abstieg von der Mischabelhütte in Richtung Saas-Fee befunden. In der Region des unteren Distelhorns sei er aus noch nicht bekannten Gründen 100 Meter in die Tiefe gestürzt.

Staatsanwaltschaft wird aktiv

Die unverzüglich aufgebotenen Rettungskräfte konnten laut der Polizei nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen. An der Aktion beteiligt waren die Kantonspolizei, Air Zermatt, ein Arzt und die Regionalpolizei.

Beim Opfer handelt es sich um einen 58-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Aargau. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung