Zugunglück in Indiana: Als hätte ein Kind Karambolage gespielt

Aktualisiert

Zugunglück in IndianaAls hätte ein Kind Karambolage gespielt

Drei Güterzüge prallten am vergangenen Freitag im US Bundesstaat Indiana ineinander. Anwohner mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung kurzfristig evakuiert werden. Zwei Bahnarbeiter wurden ins Spital überwiesen.

von
pru

(Quelle: AP)

«Es sieht aus, als ob ein Kind mit seiner Modelleisenbahn gespielt hätte», meint Notfallhelfer Jim Sherrick. Insgesamt drei Güterzüge prallten bei dem Unglück aufeinander. Nachdem der erste Zug, der hauptsächlich mit leeren Ethanol-Tanks beladen war, stoppte, prallte ein zweiter Zug in diesen hinein. Ein auf den gegenüberliegenden Gleisen entgegenkommender Zug konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und knallte in die entgleisten Wagen.

Starke Rauchentwicklung

Dem betroffenen Zugunternehmen zufolge traten bei den Zusammenstössen keine nennenswerten giftige Materialien aus. Dennoch mussten zwischen 50 und 150 Häuser evakuiert werden. Hauptsächlich deshalb, weil der exakte Ursprung des schwarzen Rauchs nicht sofort ermittelt werden konnte. Gegen Abend durften die Bewohner zurück in ihre Häuser. «Es ist ein riesiges Durcheinander aber wir hatten Glück, dass nichts schlimmeres passiert ist», erklärte Sherrick. (pru/dapd)

Deine Meinung