Reptilien-Shooting: «Als hätte GNTM nicht genügend Schlangen»
Publiziert

Reptilien-Shooting«Als hätte GNTM nicht genügend Schlangen»

In der neunten Folge von «Germany's next Topmodel» hatten die Kandidatinnen einen exotischen Shooting-Partner und Thomas Gottschalk als Juror.

von
mim

«We Love To Entertain You» war das Motto der neunten Folge von GNTM. Am Donnerstagabend mussten die Nachwuchsmodels mit Reptilien posieren und eine Talent-Show veranstalten. Passend dazu wurde Showmaster Thomas Gottschalk (68) als Gast-Juror eingeladen.

«Mein Talent ist, talentfrei zu sein», gestand Vanessa vor Heidi Klum (45) und Gottschalk gleich zu Beginn und gab damit einen feinen Vorgeschmack auf die Sendung.

Shooting mit Schlangen

Vor der besagten Talent-Show mussten sich die Models allerdings noch beim Shooting beweisen – und dafür hatte Heidi eine tierische Überraschung parat: Gemeinsam mit Schlangen sollten die Kandidatinnen als Dompteurinnen vor einer Zirkuskulisse posieren. Entgegen allen Erwartungen ging es jedoch fast ohne Tränen über die Bühne. «Es ist echt interessant, dass sich keiner von euch Sorgen macht», zeigte sich die Model-Mama überrascht.

Nur Mimosen-Simone (21) hatte mit den züngelnden Reptilien so ihre Probleme. «Ich habe Angst vor Schlangen», schluchzte sie. Schliesslich klappte es doch, und Simone schnitt – wie immer –als eine der besten Kandidatinnen beim Shooting ab. Für die GNTM-Fans unter den Twitter-Usern ist das Verhalten des Models ein No-go.

Wie es aussieht, wenn Simone Angst hat, zeigt dieser Nutzer.

Ein anderer Twitter-User verstand nicht, weshalb man für die Show extra Schlangen dazuholt.

Die talentfreie Talentshow

Vor dem Entscheidungswalk mussten die Mädchen ihr Show-Talent unter Beweis stellen. Theresia (26) verkleidete sich dafür als Chefin Heidi Klum und überzeugte mit ihrer Darstellung Juror Thomas Gottschalk: «Sie war auf jeden Fall die Lustigste.»

Zu Britney Spears' Song «Baby One More Time» performte Lena, was für sie aber wohl noch unangenehmer war als für den Zuschauer. «Das war echt scheisse», urteilte die 17-Jährige nach der Aufführung. Und die Halbpolin Vanessa trank für ihre Performance aus einem Flachmann und briet Hacktätschli.

Am Ende musste aber Justine die Koffer packen. Die 19-Jährige bekam von der Jury zwar kein Foto, aber dafür harte Kritik: «Ich habe ein bisschen gelitten mit dir», sagte Gottschalk bei der Entscheidung. Autsch!

Im Video oben siehst du, wie sich die Mädchen beim Schlangen-Shooting geschlagen haben.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung