3 mit Sex: «Als ich in sie eindringen wollte, wurde ich schlaff»
Publiziert

3 mit Sex«Als ich in sie eindringen wollte, wurde ich schlaff»

Lars wollte Lisa penetrieren, aber es ging nicht. Stattdessen verwöhnte er sie mit dem Mund und war überrascht über den salzig-süsslichen Geschmack. Obwohl Lars schwul ist, würde er gerne mehr Erfahrungen mit Frauen sammeln.

von
Lars
Zora Schaad
1 / 1
Lars verbringt einen heissen Abend mit Lisa – doch zur Penetration kommt es nicht. 

Lars verbringt einen heissen Abend mit Lisa – doch zur Penetration kommt es nicht.

Illu: Anna Deér

Darum gehts

  • Lars erzählt Ella und Bruce von seiner sexuellen Erfahrung mit Lisa.

  • Obwohl Lars und Lisa einen heissen Abend miteinander verbringen, kommt es nicht zur Penetration.

  • Lars ist sich sicher: «Eigentlich hätte ich gerne mehr Erfahrungen mit Frauen gesammelt.»

Ella, Bruce und ich sitzen, wie eigentlich jeden Samstagabend seit Corona, zusammen in unserer Küche. Wir trinken Bier, hören Musik und rauchen am offenen Fenster. Bruce verkündet ein weiteres mal die geplante Post-Corona-Orgie: «… und die Party nennen wir Bumstwist und verkleiden uns als Fitnesstrainerinnen, hahaaaaa!» Ich bin etwas zurückhaltender geworden, seitdem sich Bruces Idee erhärtet hat. «Was ist los, Larsi? Hats dir zu viele Frauen auf der Gästeliste?», kichert Ella. «Ja, hat es. Abgesehen davon, dass ich in einer festen Beziehung bin, weiss ich nämlich nicht, ob ich Sex mit einer Frau haben will. Und falls doch, ob es überhaupt klappt. Vielleicht schrumpft mein kleiner Lars beim Anblick praller Brüste in sich zusammen. Wie diese erbärmliche Banane», jammere ich und zeige auf unsere Früchteschale.

«Hattest du überhaupt schon mal was mit einer Frau?», will Ella wissen. «Jawohl! Ich hatte mal was mit einer Frau» antworte ich. Und erzähle Ella und Bruce die Geschichte von Lisa.

«Noch nie war ich einer Vulva so nah»

Lisa hatte ich während des Studiums kennengelernt. Sie war in mich verknallt, obwohl sie wusste, das ich schwul bin. Wir waren in der selben Clique und hatten nach den bestandenen Abschlussprüfungen den ganzen Sommer vor uns. Während einer lauen Sommernacht waren wir mit ein paar anderen draussen, tranken billigen Weisswein aus der Flasche und spürten, wie die Sommerluft ein Kribbeln in unsere Lenden zauberte. Weil Lisa und eine andere Kollegin ihren letzten Zug verpassten, schleppte ich die beiden zu mir nach Hause. Lisa schlief bei mir im Bett, ihre Kollegin neben uns auf der Matratze.

Plötzlich roch ich diesen Sommerduft in Lisas Haaren wieder – und er erregte mich. Ich legte meine Hand auf ihren Bauch und Lisa presste ihren Po an meinen Lars. Nach etwas möglichst geräuschloser Fummelei – die Kollegin sollte nicht aufwachen – wanderte ich mit meinem Mund zwischen Lisas Beine. Noch nie war ich einer Vulva so nahe. Es schmeckte salzig-süss. Irritierend aber gut. Wie ein schwedisches Fischgebäck an Weihnachten. Ich fingerte Lisa auch. Doch als ich mit meinem Penis in sie eindringen wollte, wurde er schlaff. Ich liess mich nicht beirren und machte mit Hand und Zunge weiter. Irgendwann verkrampften sich Lisas Beine und ihr Atem wurde schnell. Ich glaube, dass sie einen Orgasmus hatte, sicher bin ich aber nicht. Jedenfalls seufzte Lisa zufrieden und kraulte noch etwas meine Haare, bevor wir eng umschlungen einschliefen.

«Viele Frauen lassen sich nicht auf einen schwulen Mann ein»

«Würdest du sagen, Schwule können keinen richtigen Sex mit Frauen haben?» fragt Bruce. Eine Frage, die ich natürlich nicht allgemein beantworten kann. Es gibt ja viele Schwule, die vor ihrem Coming-Out eine Freundin hatten. Und ich fand mein sexuelles Erlebnis mit Lisa toll, auch wenns nicht zur Penetration kam.

Eigentlich hätte ich gerne mehr Erfahrungen mit Frauen gesammelt. Nur gibt es leider sehr wenige Frauen, die sich auf Sex mit einem schwulen Mann einlassen möchten. Für viele Frauen ist das ein totaler Turn-Off. Das ist zumindest meine Erfahrung. Die Frau, die mit mir Sex haben will, muss auf jeden Fall wissen, dass ich schwul bin und damit OK sein. Ich habe nämlich keine Lust, jemandem etwas vorzumachen.

Sex-WG

3 mit Sex

Bruce, Ella und Lars. 

Bruce, Ella und Lars.

Anna Deér

Ella, Lars und Bruce heissen in Wirklichkeit gar nicht so, und auch einige Angaben sind geändert. Wahr ist aber, dass sie leidenschaftlich gern durch die Keller und Clubs der besten Stadt dieses Landes tanzen. Die drei Singles lieben Techno, Rührei und die stabilen Betten ihrer WG. Und sie wissen: Falls sie sich je zu dritt darin vergnügen, ist das das Ende von allem – oder der Beginn von etwas noch Grösserem. 20 Minuten erzählen sie exklusiv von ihren Abenteuern.

Deine Meinung