Aktualisiert 21.01.2016 12:19

Rätsel gelöst

Also doch! Bale kostete mehr als 100 Millionen

Endlich herrscht Klarheit: Gareth Bale ist der teuerste Fussballer der Welt. Seine Verpflichtung kostete Real Madrid exakt 100'759'417 Euro.

von
als
1 / 48
Die teuersten Fussballer der GeschichteNeymar, geboren am 5. Februar 1992Paris Saint-Germain sichert sich im Sommer 2017 die Dienste des Brasilianers. Sie blättern für den Angreifer 222 Millionen Euro auf den Tisch. (Quelle: Transfermarkt.ch)

Die teuersten Fussballer der GeschichteNeymar, geboren am 5. Februar 1992Paris Saint-Germain sichert sich im Sommer 2017 die Dienste des Brasilianers. Sie blättern für den Angreifer 222 Millionen Euro auf den Tisch. (Quelle: Transfermarkt.ch)

AFP/Thomas Samson
Kylian Mbappé, geboren am 20. Dezember 1998Das französische Sturmtalent landet im August 2017 ebenfalls bei PSG. Der Hauptstadtclub leiht ihn zuerst für ein Jahr aus, um ihn dann für 180 Millionen Euro definitiv zu verpflichten.

Kylian Mbappé, geboren am 20. Dezember 1998Das französische Sturmtalent landet im August 2017 ebenfalls bei PSG. Der Hauptstadtclub leiht ihn zuerst für ein Jahr aus, um ihn dann für 180 Millionen Euro definitiv zu verpflichten.

AFP/Valery Hache
Philippe Coutinho, geboren am 12. Juni 1992Bereits im Sommer 2017 hatte sich der FC Barcelona intensiv um den 25-jährigen Mittelfeldspieler bemüht. Am 6. Januar 2018 gibt der FC Liverpool den Abgang des Brasilianers bekannt. Für rund 158 Millionen Euro wechselt Coutinho zu den Katalanen.

Philippe Coutinho, geboren am 12. Juni 1992Bereits im Sommer 2017 hatte sich der FC Barcelona intensiv um den 25-jährigen Mittelfeldspieler bemüht. Am 6. Januar 2018 gibt der FC Liverpool den Abgang des Brasilianers bekannt. Für rund 158 Millionen Euro wechselt Coutinho zu den Katalanen.

AFP/Paul Ellis

Was war das für ein Theater, zweifellos das grösste des Sommer-Transferfensters 2013. Erst das wochen- bzw. monatelange Hin und Her, dann die schier unendlichen Diskussionen um die astronomische Ablösesumme von 100 Millionen Euro. Am Ende, am letzten August-Tag, bekam ihn Real Madrid doch: Gareth Bale.

Nun kommt endlich Licht ins Dunkel – dank Football Leaks. Wie kürzlich bei Anthony Martial (für 80 Millionen Euro zu Manchester United) macht das Portal nun den Vertrag zwischen Tottenham Hotspur und Real Madrid publik. Die Ablösesumme: 100'759'417 Euro. Damit wäre wohl bewiesen: Bale – und nicht Cristiano Ronaldo (96 Millionen Euro) – ist der Teuerste.

Wer wissen will, was im sechsseitigen Vertrag sonst noch alles geschrieben steht, muss sich selbst durch das Dokument kämpfen. Wem die Zeit zu kostbar oder das Juristen-Englisch zu kompliziert ist; hier ein paar Details:

• Real entschied sich für eine Ratenzahlung, und zwar in vier Etappen. Eine steht noch aus – am 24. Juli 2016 kriegen die Spurs den letzten Teil.

• Hätten die Königlichen innerhalb von zehn Arbeitstagen bezahlt, hätte Bale «nur» 87'010'350 Euro gekostet.

• Die 100-Mio.-Marke wird nur deshalb geknackt, weil noch ein Solidaritätsbeitrag von 1'015'875 Euro vertraglich festgehalten ist. Sonst wären es «nur» 99'743'940 Euro gewesen.

• Tottenham durfte keine Details zum Vertrag preisgeben.

• Bale darf sich nicht negativ über seinen ehemaligen Club äussern.

Wir sind gespannt, ob das Portal bald einen anderen Fussballer zum teuersten der Welt macht: Auch bei Neymar wird gemunkelt, Barcelona habe eine dreistellige Millionen-Summe auf den Tisch gelegt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.