Alte Fischerhütte ist stattliche Villa
Aktualisiert

Alte Fischerhütte ist stattliche Villa

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad (78) hat seinen Mitarbeitern stets Bescheidenheit vorgelebt. Jetzt bekommt das Bild des sparsamen Milliardärs aber Risse.

Der Mann benutzt U-Bahn und Bus statt Taxi, fliegt Touristenklasse und fährt einen alten Volvo – dies trotz eines Vermögens von geschätzten 22 Milliarden Franken: Ingvar Kamprad. Der Gründer des Ikea-Möbelhauses hat Sparsamkeit und Bescheidenheit zur Firmenideologie gemacht. Deshalb dürften ihm Berichte der schwedischen Zeitung «Dagens Nyheter» über seinen heimlichen Luxus nicht gefallen.

Laut dem Blatt ist das von Kamprad stets als alte Fischerhütte bezeichnete Feriendomizil in Südschweden eine Villa mit 300 Quadratmetern Wohnfläche auf einem 250 Hektaren grossen Anwesen. Ausserdem soll der 78-Jährige in der Provence ein stattliches Weingut besitzen, das jährlich 60 000 Liter Wein produziert. Zusammen mit der 400-Quadratmeter-Villa in Lausanne, wo Kamprad seit 1978 residiert, gehören ihm also drei Anwesen mit einem geschätzten Wert von zehn Millionen Franken.

Deine Meinung