«Altenmörderin» muss 759 Jahre ins Gefängnis
Aktualisiert

«Altenmörderin» muss 759 Jahre ins Gefängnis

Weil sie mindestens 16 alte Frauen umgebracht hat, ist die Mexikanerin Juana Barraza zu einer Gefängnisstrafe von insgesamt 759 Jahren verurteilt worden.

Ein Bezirksgericht in der mexikanischen Hauptstadt verkündete das Strafmass am Montag nach zweijährigen Verhandlungen. Die «Altenmörderin» war Anfang 2006 festgenommen worden, nachdem die Behörden zwei Jahre nach ihr gefahndet hatten.

Barraza hatte 1999 damit begonnen, alte Frauen auszurauben und zu töten. Insgesamt sollen es 40 gewesen sein, nachgewiesen wurden jedoch nur 16 Morde.

Die 50 Jahre alte Barraza wurde in der Presse mit den Worten zitiert, sie hasse alte Frauen. Ihre Opfer, die sie meist erwürgte, waren zwischen 64 und 82 Jahren alt.

(sda)

Deine Meinung