Zug: Alternative-die Grünen mit SP auf Liste
Aktualisiert

ZugAlternative-die Grünen mit SP auf Liste

Alternative-die Grünen des Kantons Zug und die Sozialdemokraten treten bei den Zuger Regierungsratswahlen wieder mit einer gemeinsamen Liste an. Nach der SP haben am Mittwochabend auch Alternative-die Grünen der gemeinsamen Liste zugestimmt.

Manuela Weichelt-Picard (Alternative-die Grünen, bisher) und Markus Jans (SP, neu) werden darauf doppelt aufgeführt sein. Je einmal figurieren Patrick Cotti (Alternative-die Grünen, bisher), Simone Hutter (SP) und Bettina Egler (SP) auf der Liste.

Die Liste und die Platzierungen seien das Ergebnis von Verhandlungen mit der SP, sagte Wahlkampfteamsprecher Hanspeter Uster auf Anfrage der SDA. Mit einer gemeinsamen Liste rechne sich die Linke bessere Chancen aus, beide Sitze verteidigen zu können.

Die 43-jährige Manuela Weichelt-Picard ist seit 2007 Regierungsrätin. Sie ist Vorsteherin der Direktion des Innern. Der 48-jährige Patrick Cotti steht der Direktion für Bildung und Kultur vor. Er gehört dem Regierungsgremium ebenfalls seit 2007 an.

Markus Jans leitet die SP-Fraktion. Simone Hutter ist Präsidentin der SP Baar. Bettina Egler sitzt für die SP im Kantonsrat.

Bei den Gesamterneuerungswahlen vom 3. Oktober treten voraussichtlich alle sieben bisherigen Regierungsratsmitglieder wieder an. Es sind dies je zwei Vertreterinnen oder Vertreter von CVP, FDP und Alternative-die Grünen sowie einer von der SVP.

Die CVP hat bereits neben Finanzdirektor Peter Hegglin und Sicherheitsdirektor Beat Villiger Kantonsrätin Karin Andenmatten, die Baarer Gemeinderätin Sylvia Binzegger sowie Thomas Ulrich aus Oberägeri nominiert.

(sda)

Deine Meinung