Alternative Fussball Liga: Unerklärlicher Todesfall
Aktualisiert

Alternative Fussball Liga: Unerklärlicher Todesfall

Vor einem Fussballspiel der Alternativliga zwischen AC Diva und Celtic ISC auf der Berner Allmend ist ein 38-jähriger Mann aus ungeklärten Gründen zusammengebrochen.

Er verstarb kurze Zeit später im Spital.

Am Sonntagnachmittag kurz vor 15 Uhr ist der der Alternativen Fussball Liga Bern (F.O.U.L.) angehörige Spieler beim Einlaufen aufs Feld zusammengebrochen, wie Bruno Gurtner, Sprecher der Stadtpolizei Bern, am Dienstag auf Anfrage sagte.

Die genaue Todesursache wird derzeit medizinisch untersucht. Erste Abklärungen vor Ort deuten darauf hin, dass Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden kann.

Nach dem Unfall wurden alle Spiele des ersten Spieltags der Saison abgesagt. Der Verunfalle war ein F.O.U.L.er der ersten Stunde, wie im Internet zu lesen ist. Die 1995 gegründete F.O.U.L. ist eine vom Schweizerischen Fussballverband unabhängige Liga, in der zwölf Mannschaften spielen.

(sda)

Deine Meinung