Publiziert

Hagen (D) Altersheimbewohner trotz erster Impfung mit Corona infiziert

In einem Altersheim in Hagen haben sich mehrere Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Sie hatten kurz zuvor die erste Impfung erhalten.

von
Sven Forster
1 / 2
In Hagen sind mehrere Bewohner eines Altersheim mit Corona infiziert. 

In Hagen sind mehrere Bewohner eines Altersheim mit Corona infiziert.

Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
Sie erhielten wenige Tage zuvor den ersten Impfstoff. 

Sie erhielten wenige Tage zuvor den ersten Impfstoff.

Karl-Josef Hildenbrand/dpa

In Nordrhein-Westfalen kam es nach Impfungen in Altersheimen zu Corona-Infektionen. Wie die WAZ schreibt, infizierten sich mehrere Bewohner in einem Altersheim in Hagen. Die Bewohner erhielten kurz zuvor die erste Impfspritze.

Wie eine Sprecherin der Stadt Hagen sagt, könne dies passieren, weil sich erst sieben bis zehn Tage nach der Verabreichung des Impfstoffs ein zumindest 50- bis 80-prozentiger Schutz ausbilde. «In der Zwischenzeit kann man sich weiterhin infizieren, so die Sprecherin.»

Die Infizierten dürfen nun die zweite Dosis nicht erhalten, weil es aus medizinischen Gründen grundsätzlich nicht angeraten sei, infektiöse Personen zu impfen. Ob die zweite Impfung nachgeholt wird, ist noch unklar.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.