Altstätten: Auto überschlägt sich auf Bahntrassee
Aktualisiert

Altstätten: Auto überschlägt sich auf Bahntrassee

Grosses Glück hatte ein junger Mann bei einem Selbstunfall in Altstätten. Nach einem Ausweichmanöver hat sich sein Auto überschlagen.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der 19-Jährige blieb unverletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Autofahrer war in der Nacht auf Samstag unterwegs Richtung Oberriet. Als er, wie er der Polizei später erzählte, einem Tier auf der Fahrbahn ausweichen musste, geriet er mit seinem Auto über den linken Fahrbahnrand hinaus.

Am angrenzenden Bahntrassee überschlug sich der Wagen und kam anschliessend auf den Rädern zum Stillstand. Der junge Fahrzeuglenker konnte das Auto unverletzt verlassen.

Die Geleise konnten um 5.00 Uhr wieder für den Zugsverkehr frei gegeben werden, hiess es weiter. Der junge Mann musste nach einer Blutprobe den Fahrausweis auf der Stelle abgegeben.

(sda)

Deine Meinung