Aktualisiert 29.06.2005 12:15

«Altstetten-Juch»

Ein Entwicklungsgebiet in Zürich-Altstetten heisst gemäss einem Beschluss des Stadtrats «Altstetten-Juch».

«Altstetten-Juch» umfasst das Gebiet nördlich des Bahnhofs Altstetten zwischen Bahntrassee im Süden und der Nationalstrasse A1 im Norden, der Europabrücke im Osten und der Stadtgrenze im Westen.

Der Flurname stammt aus der Landwirtschaft und bezeichnet eine Fläche von Ackerland (Flächenmass Juchart). Er wird auch bereits im Gebiet verwendet (Juchstrasse und Juchweg).

Bereits im letzten März hatte der Zürcher Stadtrat die Gebietsbenennungen «Zürich-West» und «Neu-Oerlikon» beschlossen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.