Aktualisiert 05.04.2007 18:48

Am Herzen zusammengewachsen

Thailändische Ärzte haben an Herzen und Leber zusammengewachsene Zwillinge getrennt. Es handelte sich um eine weltweit einmalige und vor allem erfolgreiche Operation.

An dem zwölfstündigen Eingriff Ende Februar war ein 61-köpfiges Team beteiligt, unter ihnen fünf Herzchirurgen. Die mittlerweile neun Monate alten Mädchen Pantawan und Panward hätten sich gut erholt, hiess es weiter.

Die Bekanntgabe der Operation erfolge erst jetzt, da zunächst habe sichergestellt werden sollen, dass die Mädchen gute Überlebenschancen haben. Die Babys waren bei ihrer Geburt vom Brustkorb bis zum Unterleib zusammengewachsen.

Aus Thailand, bis 1939 unter dem Namen Siam bekannt, stammten die ersten weltberühmten siamesischen Zwillinge. Die 1811 geborenen Zwillingsbrüder Eng und Chang wurden später als Zirkusattraktion zur Schau gestellt. In den USA heirateten sie zwei Schwestern, mit denen sie zusammen mehr als 20 Kinder hatten. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.