28.07.2020 15:32

Johnny-Depp-Prozess

Am letzten Tag wurde nochmals scharf geschossen

Im Verleumdungsprozess von Hollywoodstar Johnny Depp in London haben die Anwälte ihre Abschlussplädoyers vorgebracht.

von
Christina Duss
1 / 23
Johnny Depp gelangt auch am letzten Prozesstag durch den Haupteingang ins Gericht.

Johnny Depp gelangt auch am letzten Prozesstag durch den Haupteingang ins Gericht.

KEYSTONE
Seine Fans schenkten dem Hollywoodstar Stofftiere und Blumen.

Seine Fans schenkten dem Hollywoodstar Stofftiere und Blumen.

KEYSTONE
Depps Ex-Frau Amber Heard (34) betrat das Gericht gemeinsam mit Freundin Bianca Butti (39) durch einen Nebeneingang.

Depps Ex-Frau Amber Heard (34) betrat das Gericht gemeinsam mit Freundin Bianca Butti (39) durch einen Nebeneingang.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Johnny Depp klagt gegen den Verlag der britischen Boulevardzeitung «The Sun» wegen eines Artikels, in dem behauptet wurde, er habe seine Ex-Frau Amber Heard körperlich misshandelt.
  • Nach drei Wochen voller Enthüllungen ist der Prozess am Dienstag zu Ende gegangen.
  • Die Anwälte ihre Abschlussplädoyers vorgebracht.
  • Das genaue Datum der Urteilsverkündung ist nicht bekannt.

In ihren Abschlussplädoyers bezeichneten die Anwälte der Boulevardzeitung «The Sun» Hollywoodstar Johnny Depp am Montag als «hoffnungslos Süchtiger». Ausserdem sei er «nicht in der Lage, seine Wut zu kontrollieren». Depp und dessen Anwälten warf Verteidigerin Sasha Wass vor, «altmodische Methoden zur Diskreditierung von Frauen» zu verwenden, indem sie Heard als «Goldgräberin und Ehebrecherin» dargestellt hätten.

«Die Behauptung ist unwahr»

Depps Anwalt David Sherborne sagte am Dienstag, Depp habe seine Drogen- und Medikamentensucht nie geleugnet. Man sei aus anderen Gründen vor Gericht: «Weil man sich bei der Zeitung entschieden hat, eine schwerwiegende Behauptung zu veröffentlichen, die unwahr ist.»

Der «Pirates of the Caribbean»-Star klagt gegen den Verlag der britischen Boulevardzeitung «The Sun» wegen eines Artikels, in dem behauptet wurde, er habe seine Ex-Frau Amber Heard körperlich misshandelt.

Depp und Heard hatten sich 2011 bei den Dreharbeiten zum Film «The Rum Diary» kennen gelernt. Das Paar heiratete im Februar 2015 und liess sich zwei Jahre später wieder scheiden. In den vergangenen Wochen deckte sich das Ex-Paar gegenseitig mit heftigen Vorwürfen ein.

Richter Andrew Nicol wird sein Urteil zu einem späteren Zeitpunkt verkünden, gemäss «Daily Mail» soll es Ende September erfolgen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
5 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Ehrlic

29.07.2020, 10:28

Promi Bonus ...

Herr Bröütigün

28.07.2020, 16:26

ein lumpiger Rosenkrieg da !

Bubu sagt

28.07.2020, 15:42

Egal was da rauskommt - die Legende vom "Schwachen Geschlecht" ist gestorben.