Stadt Thun : Am Mittwoch erhält der FC Thun 500'000 Franken
Aktualisiert

Stadt Thun Am Mittwoch erhält der FC Thun 500'000 Franken

Das versprochene Darlehen der Stadt Thun wird am Mittwoch auf das Konto des Thuner Fussballclubs überwiesen. Der FCT könne sich so eine solide Basis schaffen.

von
sda/miw
1 / 5
Der FC Thun hat nach seinem Spendenaufruf von Anfang November die bis Ende Jahr notwendige Million Franken beisammen. Nun erhält der Club auch von der Stadt Thun das Darlehen von 500'000 Franken gewährt.

Der FC Thun hat nach seinem Spendenaufruf von Anfang November die bis Ende Jahr notwendige Million Franken beisammen. Nun erhält der Club auch von der Stadt Thun das Darlehen von 500'000 Franken gewährt.

Keystone/Peter Klaunzer
Der Club hat sich zum Ziel gesetzt, bis im nächsten Sommer insgesamt 2 Millionen Franken zu sammeln, um mit einem kleinen Reservepolster in die neue Saison starten zu können.

Der Club hat sich zum Ziel gesetzt, bis im nächsten Sommer insgesamt 2 Millionen Franken zu sammeln, um mit einem kleinen Reservepolster in die neue Saison starten zu können.

Keystone/Peter Klaunzer
Gemäss Thun-Präsident Markus Lüthi klaffte in der Kasse nämlich ein Loch von 2 Millionen Franken.

Gemäss Thun-Präsident Markus Lüthi klaffte in der Kasse nämlich ein Loch von 2 Millionen Franken.

Keystone/Peter Klaunzer

Der finanziell angeschlagene FC Thun erhält am Mittwoch eine Finanzspritze: Die Stadt Thun überweist dem Verein am 1. Februar eine halbe Million Franken als zinsfreies Darlehen.

Der Stadtrat hatte im Dezember entschieden, die Stadt dürfe dem Verein maximal 500'000 Franken zukommen lassen. Der definitive Betrag wurde vom Kreditbedarf des Vereins im Januar abhängig gemacht.

Nun haben sich Klub und Stadt darauf geeinigt, dass der Maximalbetrag ausbezahlt werden soll. Der Entscheid erfolgte «aufgrund einer Gesamtbeurteilung», heisst es in einem Communiqué der Stadt vom Dienstag. Mit dem Darlehen könne eine solide Basis für die Zukunft des FC Thun geschaffen werden.

Insgesamt 1,5 Millionen zusammen

Vergangenen Herbst hatte der Club kommuniziert, dass er ein finanzielles Loch von 2 Millionen Franken habe. Bis Ende Januar benötige der FC Thun eine Million Franken und bis Ende Saison 1,5 Millionen, um zu überleben. Für die kommende Saison wünsche sich der Verein zudem eine weitere halbe Million, um mit einem kleinen Polster in die neue Runde zu starten.

Laut Spendenbarometer des Vereins sind derzeit bereits eine Million Kleinspenden zusammengekommen – ohne das Geld der Stadt Thun mitzuzählen. Das heisst im Klartext: Die 1,5 Millionen, die bis Ende Saison zum reinen Überleben benötigt werden, sind bereits erreicht.

Deine Meinung