Liechtenstein: Am nächsten Morgen noch mit 2 Promille gefahren
Aktualisiert

LiechtensteinAm nächsten Morgen noch mit 2 Promille gefahren

Am Samstagmorgen ist bei der Landespolizei Liechtenstein eine Meldung eingegangen, wonach ein Autolenker bei seiner Fahrt in Richtung Triesen wegen eines Platten einen «Riesenlärm» verursache.

Abklärungen ergaben, dass der Mann stark alkoholisiert war. Der Lenker war nach Polizeiangaben in der Nacht auf Samstag mit dem Randstein einer Verkehrsinsel kollidiert. Dabei ging der Pneu kaputt. Er setzte jedoch seine Fahrt zu einer Bekannten fort, wo er übernachtete.

Bei seiner Heimfahrt am nächsten Morgen erregte er dann die Aufmerksamkeit der Anwohner. Ein Atemlufttest ergab 2 Promille. Der Autofahrer wurde bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

(sda)

Deine Meinung