Aktualisiert

Fahrer verletztAm Steuer eingeschlafen auf der A13

Weil er am Steuer kurz einschlief, ist ein 21- jähriger Autolenker am Samstagmorgen auf der A13 heftig in die Leitplanken geprallt.

Sein Auto kam nach einer Schleuderfahrt auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Der Lenker wurde verletzt aus dem demolierten Auto geborgen. Sein Fahrzeug war zunächst gegen die rechtsseitige Leitplanke geprallt, überquerte dann schleudernd beide Fahrspuren, bevor das Auto praktisch frontal gegen die Mittelleitplanke prallte, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Der Unfall passierte rund 600 Meter vor der Ausfahrt Haag in Fahrtrichtung St. Gallen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.