«Fortnite»-WM: Am Wochenende gibt es hier 8 Neu-Millionäre
Publiziert

«Fortnite»-WMAm Wochenende gibt es hier 8 Neu-Millionäre

In den USA messen sich kommendes Wochenende die besten «Fortnite»-Spieler der Welt. Den Gewinnern winken Millionen Dollar.

von
rca

Kinstaar (19) aus Freiburg ist einer von fünf Schweizer Teilnehmern der «Fortnite»-WM. (Video: 20M/Wibbitz)

Die Teilnehmer stehen fest und das grosse Finale steht kurz ­bevor: Die «Fortnite»-Weltmeisterschaft lässt vom 26. bis 28. Juli die besten Gamer des Spiels gegeneinander antreten.

Über zehn Wochen lang versuchten sich insgesamt 40 Millionen Spieler, für die «Fort­nite»-WM zu qualifizieren. Nur 200 von ihnen haben es geschafft. An dem Megaevent spielen am 27. Juli erst die 50 Duo-Teams um den WM-Titel. Einen Tag später messen sich die 100 Solo-Spieler.

Punkte für Kills

Die Regeln der Finalspiele sind nun bekannt: In sechs Matchs werden sowohl im Solo- als auch im Duo-Modus Punkte für das entscheidende Ranking gesammelt. Jeder Kill bringt den Spielern einen Punkt. Je nach Platzierung gibt es zusätzliche Punkte. So erhält etwa der Sieger des Matchs satte 10 Punkte. Bei einem Punktegleichstand entscheidet die Anzahl Siege.

Alle Spiele werden vom ­Entwickler Epic Games auf Twitch, Youtube, Twitter und Facebook übertragen. 20 Minuten wird die Solo- und Duo-Finalspiele live übertragen.

Die Matches finden in der grössten Tennis-Arena der Welt statt, im Arthur Ashe Stadium in New York. (Foto: Keystone)

Fünf Schweizer, Ninja nicht

Viele Promis und bekannte Gesichter gibt es an der «Fortnite»-WM nicht. Die Mehrheit der grossen Streamer konnte sich in den zehnwöchigen Qualifikationen weder einen Platz im Solo- noch im Duo-Ranking erkämpfen. Auch der bekannteste «Fort­nite»-Streamer, Tyler «Ninja» Blevins, hat es nicht geschafft. Nur ein grosser Streamer konnte sich durchsetzen: das ehemalige FaZe-Clan-Mitglied Turner «Tfue» Tenney. Die Schweiz ist stark vertreten. Die Romands Pierre «Vato» Mesey, Duong «Kinstaar» Huynh, Karim «Airwaks» Benghalia, Jérémy «4zr» Dang und der Deutschschweizer Issa «Issa» Rahim sind dabei.

WM macht 8 Millionäre

WM macht 8 Millionäre

Das ist «Fortnite»

Das ist «Fortnite»

Deine Meinung