Jodlerfest und Feiertagsverkehr: Am Wochenende wirds eng auf Urner Strassen
Publiziert

Jodlerfest und FeiertagsverkehrAm Wochenende wirds eng auf Urner Strassen

Vom 17. bis 19. Juni 2022 steigt in Andermatt das grösste Volksfest der Zentralschweiz. Die Kantonspolizei Uri warnt schon mal vorsorglich vor einem Verkehrsdurcheinander.

von
Yann Bartal
1 / 7
Das Jodlerfest in der Nähe der Schöllenenschlucht verspricht «tyyflisch guät» zu werden.
Tyyflisch guät

Das Jodlerfest in der Nähe der Schöllenenschlucht verspricht «tyyflisch guät» zu werden.

Zentralschweizer Jodlerfest
Andermatt mit seinen 1242 Einwohnenden macht sich auf einen grossen Ansturm gefasst.

Andermatt mit seinen 1242 Einwohnenden macht sich auf einen grossen Ansturm gefasst.

Zentralschweizer Jodlerfest
Die Kantonspolizei Uri warnt in Hinblick auf das verlängerte Fronleichnamswochenende vorsorglich vor einem grossen Verkehrsaufkommen. 

Die Kantonspolizei Uri warnt in Hinblick auf das verlängerte Fronleichnamswochenende vorsorglich vor einem grossen Verkehrsaufkommen. 

20min/Marco Zangger

Darum gehts

Jodlerinnen und Jodler, Alphornbläserinnen und –bläser, Fahnenschwingende und Gäste aus der ganzen Schweiz werden am «64. Zentralschweizerischen Jodlerfest» vom Freitag bis Sonntag in Andermatt erwartet.

Das Fest steht ganz im Zeichen der 520 Wettvorträge. In den Sparten Jodeln, Alphorn- und Büchelblasen, und Fahnenschwingen messen sich die Besten aus der Zentralschweiz. Wenige Tage vor dem Fest spricht alles für eine gelungene Durchführung, denn es wird schweizweit ein sommerliches Wochenende erwartet.

In Andermatt ist die Aufregung gross

Das kleine Dorf Andermatt mit fast 1500 Einwohnenden muss sich gut vorbereiten – das Jodlerfest rechnet mit rund 40’000 Besuchenden. Für die Andermatter ist das Fest «eine richtig grosse Nummer», wie OK-Präsident Christoph Gähwiler verrät. Das Organisationskomitee konnte auf grossen Rückhalt in der Bevölkerung zählen. Besonders die Bauern hätten glücklicherweise sehr viele Parkplätze zur Verfügung gestellt. 

Im Dorf herrscht im Moment eine riesen Hektik. Alle sind aufgeregt und es wird noch fleissig aufgebaut.

Christoph Gähwiler, OK-Präsident, Jodlerfest Andermatt

Der grosse Vorteil an Andermatt sei die Lage in den Alpen – das gehöre zum Jodeln dazu. Dazu habe es mit den Luxushotels The Chedi und Radisson Blu zwei einzigartige Vortragslokale. «Wo sonst kann man im Innenhof eines so schönen 5-Sterne-Hotels wie dem Chedi Alphornspielen?», fragt Gähwiler.

Verkehrsüberlastung programmiert

Nicht nur die erwartete Besucheranzahl, sondern auch das verlängerte Wochenende an Fronleichnam wird wohl wieder Tausende in den Süden locken. Wie auch in den vergangenen Auffahrts- und Pfingstwochenenden wird das Verkehrsaufkommen auf der Autobahn, aber auch auf der Kantonsstrasse sehr hoch. «Wir empfehlen dringendst, die Angebote des öffentlichen Verkehrs für die Anreise nach Andermatt zu nutzen», hält Christoph Gähwiler fest.

Auch die Kantonspolizei Uri bereitet sich intensiv auf ein grosses Personen- und Verkehrsaufkommen in und rund um Andermatt vor und es werden diverse Strassen gesperrt.

Ist also mit einem Verkehrskollaps zu rechnen? «Nein. Im Hinblick auf Fronleichnam wie auch auf das Wochenende erwarten wir ein grosses Verkehrsaufkommen auf der Nord-Süd-Achse, aber die Zusammenarbeit mit dem Jodlerfest Andermatt funktioniert sehr gut und die Polizei steht in verschiedensten Bereichen in ständigem Austausch mit dem OK», heisst es auf Anfrage bei der Kantonspolizei Uri.

Polizei Uri informiert

Schliesslich meint Gähwiler, dass bezüglich des Verkehrs etwas Geduld mitgebracht werden müsse. Er ist aber optimistisch: «Die Vorbereitungen laufen hervorragend. Die Bevölkerung und wir vom Organisationskomitee freuen uns sehr.»

Deine Meinung

6 Kommentare