Nasa-Satellit: Amazonas-Feuer bläst Schadstoffe in die Luft
Publiziert

Nasa-SatellitAmazonas-Feuer bläst Schadstoffe in die Luft

Der Amazonas-Regenwald steht in Flammen. Dabei werden giftige Schadstoffe frei.

von
heute.at/hos

Das Ausmass der Feuer lässt sich auch aus dem All wahrnehmen. (Video: Nasa/Airs)

Seit rund einem Monat brennt der Amazonas-Urwald in Südamerika. Brasilien, in dessen Staatsgebiet sich der Grossteil der betroffenen Fläche befindet, wird der Flammen nicht Herr. Die Brände vernichten nicht nur für das Weltklima wichtige Grünflächen, sondern setzten auch Unmengen an giftige Schadstoffen in die Atmosphäre frei.

Eine Animation der US-Weltraumbehörde Nasa zeigt die Konzentration von hochgiftigem Kohlenmonoxid (CO) in der Atmosphäre über dem Amazonas. Demnach zeigt die Animation die Konzentrationen vom 8. bis 22. August 2019.

In diesem Zeitraum stieg die Menge an Kohlenmonoxid über dem nordwestlichen Amazonasgebiet an und driftete in einer stärker konzentrierten Wolke in Richtung Südosten des Kontinents sowie im Westen auf den Pazifik.

Satellit beobachtet Ökosysteme

Erfasst wurde die Konzentration in einer Höhe von etwa 5500 Metern. Dafür verwendeten die Forscher das Infrarot-Messgerät Airs (Atmospheric Infrared Sounder) des Forschungssatelliten Aqua, der für die Beobachtung der Ökosysteme der Erde eingesetzt wird.

Die Farben in der Animation zeigen die Konzentrationen von Kohlenmonoxid an. Grün steht für von ungefähr 100 parts per billion by volume (ppbv), Gelb für ungefähr 120 ppbv und Dunkelrot für etwa 160 ppbv. Die lokalen Werte können deutlich höher sein. Die mittlere Konzentration von Kohlenmonoxid in der Erdatmosphäre beträgt etwa 90 ppbv. Weltweit gelangen jährlich etwa 2500 Megatonnen Kohlenmonoxid in die Atmosphäre.

Kohlenmonoxid entsteht bei der Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Stoffen wie Kohle, Gas und Benzin oder Holz. Dabei verbrennen die Stoffe nicht vollständig. Kohlenmonoxid ist neben Kohlendioxid und Methan ein Treibhausgas, das für die Klimaerwärmung mitverantwortlich ist. Für Menschen ist das farb-, geruch- und geschmacklose Gase hochgiftig.

Apokalyptische Bilder aus dem Amazonas

In Brasilien wüten derzeit die schwersten Waldbrände seit Jahren. Präsident Bolsonaro macht Umweltschützer dafür verantwortlich.
(Video: Wibbitz)

Bilder zeigen die Waldbrände im Amazonas. (Video: 20 Minuten)

Wissen-Push

Abonnieren Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Sie werden über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhalten Sie Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Wissen-Kanal aktivieren.

Deine Meinung