Beteiliungsgesellschaft: Ambitionierte Ziele für Navyboot und Fogal
Aktualisiert

BeteiliungsgesellschaftAmbitionierte Ziele für Navyboot und Fogal

Die Beteiligungsgesellschaft Gaydoul Group hat ehrgeizige Pläne: Das Unternehmen im Besitz des scheidenden Denner- Chefs Philippe Gaydoul will in den nächsten drei Jahren beim Schuhersteller Navyboot und der Strumpfmoden-Kette Fogal 20 bis 25 Mio. Fr. investieren.

Die Investitionen seien für eine Startphase vorgesehen, die nicht länger als drei Jahre dauern dürfe, sagte Gaydoul in einem am Samstag publizierten Interview mit der Tageszeitung «Le Temps».

Navyboot benötige mehr Kapital als Fogal, sagte er weiter. Der Schuh- und Lederwarenproduzent soll auch im Ausland wachsen: Nach der Eröffnung von vier Filialen in Deutschland plant Navyboot weitere 10 bis 15 Verkaufsstellen in Österreich, den Benelux-Staaten und in Italien zu eröffnen. Erst mittelfristig ein Ziel seien die Märkte in den USA und in Asien.

Gaydoul wird nach dem Verkauf von Denner an die Migros wie vorgesehen Ende Jahr den Chef-Posten beim Discounter an Peter Bamert übergeben. Er bleibt aber Verwaltungsratspräsident des Unternehmens.

Mit seiner neuen Firma Gaydoul Group will der Enkel von Denner- Gründer Karl Schweri weiter wachsen. Es seien weitere zwei bis drei Übernahmen geplant, sagte er im Interview weiter. In den nächsten zwölf Monaten dürften «die eine oder andere Firma» zur Gaydoul Group stossen.

(sda)

Deine Meinung