American Airlines streicht Gratis-Essen
Aktualisiert

American Airlines streicht Gratis-Essen

Die grösste US-Fluggesellschaft, American Airlines, will aus Kostengründen kein kostenloses Essen mehr auf vielen ihrer Flüge servieren.

Von Februar an sollen auf rund 600 Inlandsflügen der Airline nur noch kleine Imbisse für drei Dollar (knapp 3,60 Franken) oder belegte Brote für fünf Dollar (knapp 6 Franken) verkauft werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Die Imbisspakete sollen aus Müsli-Riegeln, Trockenfrüchten, Käse oder Keksen bestehen. Nur First-Class-Passagiere werden weiterhin ein Essen umsonst bekommen.

Mit der Massnahme sollen rund 30 Millionen Dollar (rund 36 Mio. Franken) eingespart werden. Die Fluggesellschaft verzeichnete im vergangenen Jahr einen Verlust von 387 Millionen Dollar (462 Mio. Franken) und hat auch für 2005 ein schwieriges Jahr und Sparmassnahmen angekündigt.

(sda)

Deine Meinung