US-Wahlen: Amerikaner in Luzern sind «very happy»
Aktualisiert

US-WahlenAmerikaner in Luzern sind «very happy»

Barack Obamas Wahl verzückt viele Amerikaner in der Region Luzern. Seinen Sieg wollen sie ausgiebig feiern.

von
Markus Fehlmann

«Ich freue mich extrem über Obamas Sieg», sagt Helen Houseman aus Luzern. Es sei während der achtjährigen Bush-Ära für Auslandame­rikaner nicht immer leicht ­gewesen. «Jetzt können wir wieder stolz auf Amerika sein», so die 39-Jährige. Sie hat die Wahl in der Nacht auf gestern zwar nicht live mitverfolgt, wurde aber um vier Uhr morgens von ihrer Zwillingsschwester, die in Seattle wohnt, geweckt. «Sie war so aus dem Häuschen über Oba­mas Rede, dass sie mich unbedingt sofort anrufen musste.» Auch in ihrem Kollegenkreis sei die Freude gross: «Ich kenne niemanden, der ob dem Wahlergebnis unglücklich ist.»

Doch es gibt auch weniger euphorische Stimmen. Der 25-jährige Mike Tribelhorn aus Luzern etwa ist repu­blikanisch aufgewachsen und sagt: «Mal schauen, was passiert, aber man muss Obama sicher eine Chance geben.» Trotzdem hofft auch er, dass zumindest das Ansehen Amerikas im Ausland wieder steigt. Für heute Abend ist im Havanna in Luzern eine gros­se Siegesfeier angesagt. Organisiert wird sie von Houseman und Freunden. Für sie ist klar: «Amerika hat mit ­Obamas Wahl Geschichte geschrieben.»

Deine Meinung