Nordkorea: Amerikaner wollte sich umbringen
Aktualisiert

NordkoreaAmerikaner wollte sich umbringen

Ein wegen illegaler Einreise verurteilter US-Bürger hat in nordkoreanischer Haft einen Selbstmordversuch unternommen.

Aijalon Mahli Gomes aus Boston prangerte im Januar 2010 das nordkoreanische Regime an.

Aijalon Mahli Gomes aus Boston prangerte im Januar 2010 das nordkoreanische Regime an.

Aijalon Mahli Gomes aus Boston habe versucht, sich das Leben zu nehmen und werde im Krankenhaus behandelt, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA am Freitag. Er habe offenbar ein schlechtes Gewissen wegen seiner Taten und sei verzweifelt, weil die US-Regierung keinen Versuch unternommen habe, ihn freizubekommen. Gomes war im April wegen illegaler Einreise zu acht Jahren Zwangsarbeit und einer Geldstrafe von 70 Millionen Won (580 000 Euro) verurteilt worden. Der 30-Jährige wurde nach Angaben der Regierung in Pjöngjang Ende Januar festgenommen, als er von China aus ins Land kam. (dapd)

Deine Meinung