Aktualisiert 28.07.2004 22:46

Amerikanerin in Zürcher Bädern

«Vom Letten bis Rimini» heisst ein neues Buch zur Bädertradition in Zürich.

Geschrieben wurde es nicht etwa von einer Zürcher Badenixe, sondern von der amerikanischen Architektin Nina Chen.

Als Chen einmal in Zürich wohnte, sei ihr die ausgezeichnete Wasserqualität aufgefallen. Heute komme das Nachtleben in den Bädern als qualitatives Plus dazu.

Und wer soll das Buch kaufen? Zürcher, aber auch Touristen: Diese sollten sehen, wie aussergewöhnlich das Bäderangebot bei uns sei.

Die Vernissage findet am nächsten Mittwoch in der Badi Unterer Letten statt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.