Vierschanzentournee: Ammann auf Rang 10 - Sieg für Schlierenzauer

Aktualisiert

VierschanzentourneeAmmann auf Rang 10 - Sieg für Schlierenzauer

Simon Ammann verpasst auch beim Neujahrsspringen von Garmisch-Partenkirchen den Sprung an die Spitze. Gregor Schlierenzauer siegt erneut - vor Teamkollege Andreas Kofler.

Noch nach dem ersten Durchgang (Platz 6) war Simon Ammann am Neujahrsspringen guten Mutes.

Noch nach dem ersten Durchgang (Platz 6) war Simon Ammann am Neujahrsspringen guten Mutes.

Wie bereits zum Auftakt in Oberstdorf gewann der Österreicher Gregor Schlierenzauer auch das zweite Springen. Der bald 22-jährige Tiroler sprang 138 m und 134 m weit und baute mit dem insgesamt siebten Tagessieg im Rahmen der Tournee seine Führung im Gesamtklassement auf Landsmann Andreas Kofler, der wie in Oberstdorf Zweiter wurde, auf 22,2 Punkte aus.

Schlierenzauer wahrte sich damit die Chance auf den Grand Slam, den Gewinn aller vier Tourneespringen, der mit einem Bonus von einer Million Franken dotiert ist. Dies gelang bisher erst dem Deutschen Sven Hannawald, der vor zehn Jahren alle vier Springen gewann.

Ammanns erster Satz auf den 6. Rang

Simon Ammann bestätigte nur im ersten Durchgang seinen Aufwärtstrend der letzten Tage. Nach einem Sprung auf 136,5 m und Platz 6 in der Zwischenwertung durfte sich der vierfache Olympiasieger bei Halbzeit sogar Hoffnungen auf einen Podestplatz machen. Im zweiten Durchgang konnte Ammann die guten Bedingungen aber nicht zu seinen Gunsten nutzen und fiel mit einem Sprung auf 129,5 m noch auf Platz 10 zurück.

Ammann konnte damit seinen Coup aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Im letzten Jahr hatte der Toggenburger in Garmisch seinen zweiten Tagessieg im Rahmen der Vierschanzentournee gefeiert, seit 2010 hält er mit 143,5 m den Schanzenrekord. In der Gesamtwertung der Tournee liegt Ammann bereits 69 Punkte hinter Schlierenzauer.

Nicht am Start war der zweite Schweizer Marco Grigoli, der an Silvester die Qualifikation verpasst hatte. Das dritte Tournee-Springen findet am Dienstag in Innsbruck statt.

Vierschanzentournee. 2. Station. Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen (De). Schlussklassement:

1. Gregor Schlierenzauer (Ö) 274,5.

2. Andreas Kofler (Ö) 270,4.

3. Daiki Ito (Jap) 269,6.

Ferner: 10. Simon Ammann (Sz) 255,0.

Infografik zur Vierschanzentournee (si)

Deine Meinung