Ammann der Polizei entkommen
Aktualisiert

Ammann der Polizei entkommen

Der ehemalige Baselbieter Landrat Franz Ammann der Schweizer Demokraten, der im April 2004 mutmasslich auf seine Tochter geschossen hat, ist diese Woche auf seiner Flucht der Polizei nur knapp entwischt.

Nachdem die Polizei den Mann in der Nacht auf Donnerstag im Baselbiet aufgespürt hatte, gelang ihm mit einem Fahrzeug die Flucht ins aargauische Fricktal, wo er entwischen konnte, wie die Polizei Basel-Landschaft am Freitag mitteilte. Die Verfolgung des Fahrzeugs sei auf Grund der Fahrweise des Gesuchten sowie aus dem Aspekt des Eigenschutzes abgebrochen worden. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurden keine weiteren Angaben gemacht.

Der Ex-Politiker wird verdächtigt, am 25. April 2004 auf seine Tochter geschossen zu haben. Er flüchtete zunächst, stellte sich aber am 3. Mai 2004 der Polizei. Am 14. Januar dieses Jahres flüchtete er aus der geschlossenen Abteilung der Kantonalen Psychiatrischen Klinik in Liestal, wo er wegen akuter Selbstmordgefahr eingewiesen worden war.

Seither hat die Polizei die Suche nach dem Ex-Politiker verstärkt. Sie vermutete, dass er sich weiterhin in der Region Nordwestschweiz aufhält und grundsätzlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

(dapd)

Deine Meinung