Vierschanzentournee: Ammann nach Sturz out – Doppelsieg Österreich
Aktualisiert

VierschanzentourneeAmmann nach Sturz out – Doppelsieg Österreich

Beim ersten Springen der Vierschanzentournee stürzte Simon Ammann im ersten Durchgang. Der Doppelsieg geht an die Österreicher Stefan Kraft vor Michael Hayböck.

1 / 30
Dienstag, 6. Januar 2015:Stefan Kraft holt sich den Sieg der Vierschanzentourne 2014/2015.

Dienstag, 6. Januar 2015:Stefan Kraft holt sich den Sieg der Vierschanzentourne 2014/2015.

Keystone/Georg Hochmuth
Michael Hayböck gewinnt das Heimspringen in Bischofshofen vor Stefan Kraft.

Michael Hayböck gewinnt das Heimspringen in Bischofshofen vor Stefan Kraft.

Keystone/Daniel Karmann
Tourneeleader Stefan Kraft überzeugt auch in der Qualifikation zum letzten Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen.

Tourneeleader Stefan Kraft überzeugt auch in der Qualifikation zum letzten Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen.

Keystone/Georg Hochmuth

Mit den 133 Metern im Duell gegen den Slowenen Peter Prevc wäre Simon Ammann über die Lucky-Loser-Regelung in den zweiten Durchgang gekommen und hätte sich in der Gesamtwertung der Tournee weiter im Gespräch gehalten. Der Sturz unmittelbar nach der Landung führte jedoch zu derart hohen Punktabzügen, dass der viermalige Olympiasieger ausschied.

Obwohl der Sturz unschön aussah, zog sich Simon Ammann nach ersten Erkenntnissen keine Verletzungen zu, sodass er die Tournee sollte fortsetzen können.

Stefan Kraft mit erstem Weltcupsieg

Die österreichischen Newcomer drückten den Wettkampf den Stempel auf. Der schon nach dem ersten Sprung führende Stefan Kraft siegte bei seinem ersten Erfolg im Weltcup 6,9 Punkte vor seinem Landsmann. Als einziger der Tournee-Favoriten brachte es der Slowene Peter Prevc als Dritter aufs Podest, deutlich vor dem Polen Kamil Stoch, dem Doppel-Olympiasieger von Sotschi 2014. Der Österreicher Gregor Schlierenzauer, der zweimalige Tournee-Sieger und beste Weltcup-Springer aller Zeiten, zeigte einen schwachen zweiten Versuch und handelte sich als 17. einen Rückstand von schon 44,4 Punkten auf Stefan Kraft ein.

Vierschanzentournee.

1. Springen in Oberstdorf (De). Schlussklassement:

1. Stefan Kraft (Ö) 291,9 (136,5/129,0 m)

2. Michael Hayböck (Ö) 285,0 (137,5/132,5)

3. Peter Prevc (Sln) 283,9 (138,5/125,5)

4. Kamil Stoch (Pol) 274,9 (129,0/131,0)

5. Andreas Kofler (Ö) 274,8 (135,5/126,0).

6. Anders Fannemel (No) 270,7.

7. Roman Koudelka (Tsch) 265,3.

8. Noriaki Kasai (Jap) 262,5.

Ferner:

17. Gregor Schlierenzauer (Ö) 247,5

Nach dem 1. Durchgang ausgeschieden:

30. Simon Ammann (Sz) 109,1 (133,0/gestürzt).

Keine weiteren Schweizer im Wettkampf. (si)

Deine Meinung