Amokläufer erschiesst drei Mitschüler
Aktualisiert

Amokläufer erschiesst drei Mitschüler

Ein 15-Jähriger Argentinier hat am Dienstag in seiner Schule in der Stadt Carmen de Patagones drei Mitschüler erschossen und sechs weitere zum Teil schwer verletzt.

Der Sohn eines Marineangehörigen habe im Klassenraum vor Beginn der ersten Stunde wortlos mit der Dienstwaffe seines Vaters das Feuer auf seine Kameraden eröffnet, berichteten nationale Medien unter Berufung auf die Behörden. 2 Mädchen und 1 Junge seien sofort tot gewesen.

Die 6 Verletzten würden in einem Spital behandelt. Der Amokläufer selbst habe nach der Tat einen Schock erlitten und deshalb keine Angaben zum Motiv seiner Tat gemacht, hiess es weiter. Carmen de Patagones liegt etwa 800 Kilometer südlich von Buenos Aires.

(sda)

Deine Meinung