30 Ausfälle in Zürich: Ampeln wegen Hitze k. o. – drohen nun mehr Unfälle?
Aktualisiert

30 Ausfälle in ZürichAmpeln wegen Hitze k. o. – drohen nun mehr Unfälle?

In der Stadt Zürich sind am Dienstag rund 30 Ampeln ausgefallen – wegen der Hitze und alter Kondensatoren. Dies dürfte in den nächsten Tagen noch öfter passieren.

von
rom

Einer von rund 30 Ampel-Ausfällen am 20. Juni 2017 in Zürich an der Kornhausstrasse.

Passanten wunderten sich am frühen Dienstagabend in der Stadt Zürich über diverse Ampeln, die nicht funktionierten. Beispielsweise im Kreis 10 an der Kornhausstrasse oder auch am Bucheggplatz. Es blinkte bloss noch Gelb. «Die Autofahrer waren verwirrt, normalerweise laufen um diese Zeit die Lichtsignale – es ist schliesslich Rushhour», so ein Augenzeuge.

Tatsächlich verzeichnete die Dienstabteilung Verkehr insgesamt rund 30 Ausfälle von Verkehrsregelungsanlagen, wie Sprecher Heiko Ciceri bestätigt: «Aufgrund der Hitze und des Alters ging jeweils der Elektrolyt-Kondensator, ein kleines Bauteil in der Ampel, kaputt.»

Schadendienst ersetzt kaputte Kondensatoren

In der Regel sind laut Ciceri Kondensatoren betroffen, die mehr als sieben Jahre in Betrieb sind. Diese werden in Zusammenhang mit den LED-Lämpchen benötigt und enthalten eine Flüssigkeit, die sich bei Hitze ausdehnt. Sobald die Ummantelung nicht mehr dicht ist, respektive spröde wird, verliert der Kondensator die Flüssigkeit. Tritt dies beim Rotlicht einer Ampel ein, so stellt sich die Anlage gemäss Ciceri automatisch ab: «Das System meldet uns dies, und der Pikett-Schadendienst ersetzt die kaputten Kondensatoren umgehend.»

Warum gerade beim Rotlicht? Diese «Farbe» wird stärker beansprucht als die beiden anderen Farben. Dies, weil eine Ampel zeitlich länger rot ist und sich das Rot im Ampelgehäuse oben befindet. Will heissen: Die Wärme steigt und die Sonne brennt von oben auf das Ampelgehäuse.

Das Problem, das in wenigen Fällen auch bei «Gelb» oder «Grün» auftritt, sei bereits letztes Jahr vermehrt aufgetreten – dieses Jahr erst an wenigen Tagen. «Aufgrund der anhaltenden Hitze müssen wir aber in den kommenden Tagen mit weiteren Ausfällen rechnen», sagt Ciceri. «Dies, weil halt viele dieser Verkehrsregelungsanlagen ein gewisses Alter erreicht haben.»

Wer hat Vortritt?

Wenn eine Ampel nicht läuft und nur noch gelb blinkt, dann gilt bezüglich Vortritt respektive Hierarchie gemäss Gesetz: Zuerst Signalisation und Markierung beachten, dann rechts vor links. Regelt ein Polizist an der ausgeschalteten Ampel den Verkehr, folgt man seinen Anweisungen.

Deine Meinung