Aktualisiert 21.03.2006 17:09

Amphibienwanderung in der Stadt St. Gallen beginnt

In der Nacht auf Dienstag wurden die die ersten ziehenden Amphibien gesichtet, wie die Amphibienrettung des Naturschutzvereins der Stadt St. Gallen am Dienstag mitteilte.

Ein Mitglied der Amphibienrettung sei auf der Strasse durchs Breitfeld über sieben noch ziemlich verwirrte und verschlafene Kröten gestolpert, heisst es. Auf dem Breitfeld und an der Kesselhaldenstrasse (Ostfriedhof) sei in den nächsten Tagen mit dem Beginn der Hochzeitswanderschaft von Kröten, Fröschen und Molchen zu rechnen.

In den höheren Lagen, namentlich auf der Bernegg und im Tal der Demut sowie auf den Hügeln rund um den Wenigerweiher liegt immer noch eine relativ hohe Schneedecke. Sie muss schmelzen, bevor die Tiere losziehen können. Im Tal der Demut ist mit dem Beginn der Amphibienwanderung gegen Ende dieser oder Anfang nächster Woche zu rechnen.

Am Wenigerweiher dürfte die Wanderung nächste Woche beginnen. Schon ab dem Wochenende müsse mit einer Sperrung der St. Georgenstrasse gerechnet werden, heisst es.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.