Aktualisiert 05.02.2011 19:48

VolleyballAmriswil weiterhin souverän

In der Volleyball-NLA hat Amriswil auch sein drittes Finalrunden-Spiel gewonnen. Die Thurgauer bezwangen Chênois 3:0. Im Duell bisher siegloser Teams siegte Lugano gegen Lausanne 3:2. In der Abstiegsrunde setzte sich Schönenwerd gegen Münchenbuchsee mit 3:0 durch.

Meister Amriswil hatte schon in der Qualifikation gegen seinen letztjährigen Final-Gegner Chênois zweimal 3:0 gewonnen und feierte nun (inklusive Cup) den achten Sieg in Serie. Während Amriswils Trainer Johan Verstappen auf eine grosse Leistungsdichte im Kader zählen kann, wog die Absenz von Dritan Cuko bei Chênois schwer. Der Spielertrainer der Genfer konnte den Match nur vom Spielfeldrand verfolgen.

Sichtlich nervös waren PV Lugano und Lausanne UC. Nachdem die Tessiner den ersten Satz deutlich (25:17) gewinnen konnten, kam beim LUC der Mexikaner Carlos Guerra erst im zweiten Durchgang ins Spiel. Die Waadtländer schafften die Wende und schienen den Match zu entscheiden, als sie im vierten Satz bis 22:20 in Führung lagen. Doch Lugano steckte nicht auf, konnte zum 2:2 ausgleichen und gewann auch das Tiebreak sicher 15:12 und damit das erste Spiel in der Finalrunde.

Schönenwerd gewann auch sein zweites Spiel in der Abstiegsrunde. Münchenbuchsee war im dritten Satz einem Erfolgserlebnis am nächsten, musste aber beim Stand von 18:18 die Gastgeber davon ziehen lassen. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.