Aktualisiert 26.07.2011 17:24

Jetzt wirds hässlich

«Amy gab pro Tag 1000 Pfund für Drogen aus»

Es war unvermeidlich: Kaum ist Amy Winehouse bestattet, fangen angebliche Freunde an zu tratschen. Einer von ihnen ist ihr Stylist Alex Foden.

Als Amy Winehouse noch lebte, war Alex Folden ihr Stylist und teilweise sogar ihr Mitbewohner. Kaum ist die Soul-Sängerin bestattet, weiss er nichts besseres, als in der Presse über den Drogenkonsum seiner angeblichen Freundin zu tratschen.

Laut dem Stylist hat die Sängerin pro Tag bis zu 1000 Pfund für Drogen und Alkohol ausgegeben. «Ich verbrachte mit Amy eine brilliante, verrückte, wundervolle Zeit. Sie hat mich zur Person gemacht, die ich heute bin.» Doch ihr Tod habe ihn nicht überrascht: «Amy hat mir immer erzählt, dass sie wohl jung sterben werde und ein Teil des Klub 27 werde.» Ausserdem habe sie «als Legende sterben müssen». Weiter plaudert der Stylist aus, dass Winehouse in letzter Zeit weniger Drogen genommen, dafür «unglaubliche Mengen» Jack Daniels getrunken habe.

Folden wohnte einst mit Winehouse und ihrem damaligen Freund Blake Fielder-Civil zusammen – die Zeit in der Amy am meisten Drogen genommen habe: «Sie war so grosszügig! Sie hat für uns alle Kokain, Heroin und Canabis gekauft. Während 18 Monaten hat sie uns jeden Tag Stoff im Wert von 1000 Pfund besorgt. Amy hat unglaublich viel vertragen!»

Laut den Erzählungen des «Freundes» war Winehouse ein erbärmlicher Junkie. So soll sie für einen Urlaub in der Karibik im Dezember 2007 Heroin im Wert von 2000 Pfund geschmuggelt haben: «Ich habe gesehen, wie sie sieben Päckchen Heroin schluckte. Wenn nur eines davon geplatzt wäre – sie wäre auf der Stelle gestorben», weiss Folden.

Diese indiskreten Plaudereien wirken um so trauriger, wenn man bedenkt, was Folden der verstorbenen Sängerin zu verdanken hat: Sie bezahlte ihm einen 130 000 Pfund teuren Entzug. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

Nichts verpassen!

Das Ressort People ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und erhalten Sie die wichtigsten News aus der Welt der Stars und Sternchen direkt in Ihrem bevorzugten Newsfeed.

Detaillierte Anleitungen zum Thema finden Sie hier (Twitter) und hier (Facebook).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.