Traurige Nachricht: Amy Winehouse «feierte» Geburtstag
Aktualisiert

Traurige NachrichtAmy Winehouse «feierte» Geburtstag

Am Sonntag 14. September feierte Amy Winehouse ihren 25. Geburtstag. Hoffentlich wird es nicht ihr letzter sein.

von
Jonas Dreyfus

«Gestern wurde Amy 25 – hoffentlich merkt sie es», titelt die deutsche Boulevard-Zeitung «Bild» sarkastisch. Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und fragen uns, ob es wohl der letzte Geburtstag der Sängerin sein wird, denn wenn das Drogenwrack mit der grossen Stimme so weiterfährt wie bisher, wird ihr Körper eines Tages nicht mehr mitmachen. Beträchtliche physische und psychische Schäden dürfte sie schon jetzt bis an ihr Lebensende mit sich tragen.

Als Amy in den frühen Morgenstunden aus ihrem Lieblingspub in Camden, London, heraustorkelte, sah sie so schlecht aus wie nie zuvor - falls für ihr Äusseres überhaupt noch eine negative Steigerungsform existiert. Wohl gemerkt: Offiziell ist Amy clean, wie ein Sprecher kürzlich behauptete. Aber eben: Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Die Zeiten, als Amys Hang zu den Suchtmitteln noch etwas Verruchtes hatte, sind längst vorbei. «Sex, Drugs and Rock'n'Roll» waren bei ihr gestern. In Amys Leben heisst die Devise nur noch: «Drugs, Drugs and Drugs». Das ist auch beim Publikum angekommen. Es nimmt sie langsam als das wahr, was sie längst ist: Ein hoffnungsloser Junkie.

So gab es für Amy in ihrer Geburtstagsnacht im The Monarch nur Buh-Rufe, denn wie immer kam sie zwei Stunden zu spät und verbrachte mehr Zeit auf der Toilette als hinter dem DJ-Pult, wo sie auflegen sollte.

Liebe Amy, alles Gute zum Geburtstag! Wir wollen, dass du noch lange lebst und uns mit deiner einzigartigen Stimme und deiner tollen Musik den Alltag verschönerst. Traurig nur, dass du uns diesen Wunsch höchstwahrscheinlich nicht erfüllen wirst.

Deine Meinung