Aktualisiert 24.01.2008 20:24

Amy Winehouse in Entzugsklinik

Der jüngste Drogen-Schocker von Amy Winehouse bleibt nicht ohne Folgen. Die britische Sängerin Amy Winehouse hat sich in eine Einrichtung zum Drogenentzug begeben - nachdem Familie, Ärzte und ihre Plattenfirma sie zu diesem Schritt drängten.

Amy habe eingesehen, dass sie eine besondere Behandlung benötige, um die Drogensucht zu überwinden, hiess es in einer Erklärung der Universal Music Group.

Scotland Yard hat gegen Winehouse wegen des Verdachts auf Drogenmissbrauch erste Ermittlungen eingeleitet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit, nachdem die Boulevardzeitung «Sun» ein Video veröffentlicht hatte, das die 24-Jährige angeblich beim Rauchen einer mit Crack gefüllten Pfeife zeigte.

Das Video soll nur wenige Stunden vor einer Gerichtsanhörung in der vergangenen Woche aufgenommen worden sein, bei der sich ihr Mann wegen einer Körperverletzung verantworten musste. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.