Frühjahrsputz: An den Wischmopp, fertig, los!
Aktualisiert

FrühjahrsputzAn den Wischmopp, fertig, los!

Jetzt geht es in vielen Stuben den Fusseln und dem Staub mal wieder richtig an den Kragen. Das Frühjahrsputz-Virus grassiert und es wird geschrubbt, was der Besen hält.

In einem sind sich die Schweizer einig: Es wird höchste Zeit, dass der Frühling kommt. In anderer Hinsicht scheiden sich die Geister: beim Frühjahrsputz. Für die einen kommt die Schrubb-Aktion einem Meditationstraining mit Putzlappen gleich. Echte Putzmuffel werden den längst fälligen Grossputz erneut auf nächstes Jahr verschieben. Für die meisten hingegen ist es eine lästige Pflicht, um die kein Besen vorbeiführt. Doch mit einigen kleinen Tricks lässt sich das Grossreinemachen deutlich zeitsparender und effizienter gestalten. Wir suchen die besten Kniffs, vor denen sogar Meister Propper seinen Hut zieht.

Mit Zahnpasta und Cola gegen Dreck

Besonders nervig sind schmutzige Küchenschränke und Fliesen. Hier helfen vielleicht ein paar Krümel Salz und Zahnpasta, die man auf den Flächen verreibt wie ein Peeling. Danach mit kaltem, klarem Wasser abwischen, fertig. Oder Muttis Tipp für die Duschfugen: Etwas Backpulver mit Wasser anrühren und mit einer Zahnbürste die Fugen reinigen. Sie werden wieder sauber, und wenn Schimmel vorhanden war, ist er weg. Welche speziellen Putz-Kniffe haben Sie auf Lager? Verraten Sie es uns und werden Sie unser Frühjahrsputz-Champ!

Deine Meinung