Schweizweite Neuheit: An der Hochschule Luzern wird bald gejodelt
Aktualisiert

Schweizweite NeuheitAn der Hochschule Luzern wird bald gejodelt

Das Departement Musik der Hochschule Luzern bietet ab dem nächsten Studienjahr das Hauptfach Jodel an. Unterrichten wird es die bekannte Jodlerin Nadja Räss.

von
Simon Wespi
Nadja Räss wird ab kommendem Herbst an der HSLU Jodeln unterrichten.

Nadja Räss wird ab kommendem Herbst an der HSLU Jodeln unterrichten.

Andi Brunner

Volksmusik wird immer populärer. Dies hat jetzt auch die Hochschule Luzern erkannt. Das Departement Musik der HSLU bietet ab dem neuen Studienjahr im Herbst 2018 neu das Hauptfach Jodel an. Dies ist schweizweit einzigartig.

«Junge interessieren sich für Volksmusik»

Seit 2012 haben gut 20 Männer und Frauen einen Abschluss im Studienbereich Volksmusik gemacht. Die Volksmusikszene ist im Aufschwung. «Junge Leute interessieren sich dafür und die Musikszene ist dynamisch», sagt Michael Kaufmann, Direktor des Departements Musik. Damit spricht er die neuen musikalischen Formen an. «Die Jugend ist heute musikalisch sehr innovativ», sagt Kaufmann.

Unterrichtet wird das neue Angebot von der bekannten Schweizer Jodlerin Nadja Räss (38). Laut Kaufmann bringt sie beste Voraussetzungen mit: «Von ihrem musikalischen Wissen können unsere Studierenden nur profitieren.» Nadja Räss ist eine der vielseitigsten Jodlerinnen des Landes. Sie komponiert und interpretiert neue Jodellieder und singt alte, überlieferte Schweizer Naturjodel. «Für uns ist dies eine super Sache», so Kaufmann weiter. Räss übernimmt zudem die Leitung des Studienbereichs Volksmusik.

Registerwechsel ist die Herausforderung

Nadja Räss, die studierte Gesangspädagogin steht nicht nur leidenschaftlich gerne auf der Bühne, sondern auch bereits jetzt regelmässig vor Menschen, die das Jodeln erlernen möchten. «Mich freut es riesig, nun auch an der HSLU zu unterrichten», sagt die Jodlerin.

Beim Jodeln liegt die Herausforderung unter anderem beim Registerwechsel zwischen Kopf und Bruststimme. Auch eine vertiefte Auseinandersetzung mit den verschiedensten Stilen und Klangfarben seien wichtig.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt

Das Fach Jodeln hat sich nicht etwa von Studentenseite aufgedrängt, vielmehr von der Musikszene, sagt Kaufmann: «Volksmusik ist sehr attraktiv und jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um mit Jodeln zu beginnen.» Anmelden für den Studiengang kann man sich noch bis am 28. Februar. «Es gibt einige Studierende, die sich bereits angemeldet haben», sagt Kaufmann.

Der Studiengang Volksmusik sei bereits jetzt vielseitig: «Mit dem Jodeln wird dieser nun noch etwas Praxisorientierter», freut sich der Direktor. Nebst Musikgeschichte ist auch die Stimmbildung ein Schwerpunkt des Studiengangs.

Zentralschweiz-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App auf Ihrem Smartphone die Benachrichtigungen des Zentralschweiz-Kanals abonnieren, werden Sie regelmässig über Breaking News aus Ihrer Region informiert. Hier können Sie den Zentralschweiz-Push von 20 Minuten abonnieren. (funktioniert in der App)

Deine Meinung