An der Universität Bern fliesst Blut
Aktualisiert

An der Universität Bern fliesst Blut

An der Uni Bern wird Blut abgezapft: Seit gestern können willige Studenten wieder ihren Lebenssaft spenden.

«Bis jetzt ist es harzig angelaufen, weil noch Prüfungen sind», sagt Nadja Messerli vom Berner Blutspendedienst. Momentan seien sie auf fleissige Spender angewiesen, um Blutengpässe über die Feiertage zu überbrücken (20 Minuten berichtete).

Nun hofft Messerli, dass Studis und Dozenten heute zahlreich erscheinen. «Es gibt ein gutes Gefühl und soll auch für die Gesundheit förderlich sein, deshalb bin ich hier», sagt Student Omer Alon. Im vergangenen Jahr kamen rund 180 Liter Blut zusammen. Die Aktion dauert heute bis um 17.30 Uhr.

meo

Deine Meinung