Kinojahr 2015: An diesen Stars kommen Sie 2015 nicht vorbei
Publiziert

Kinojahr 2015An diesen Stars kommen Sie 2015 nicht vorbei

Sie können Angelina Jolie und George Clooney nicht mehr sehen? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie. Das Filmjahr 2015 bietet eine Fülle an neuen, jungen Gesichtern.

von
Catharina Steiner
1 / 10
Logan Lerman spielt an der Seite von Superstar Brad Pitt die Hauptrolle im Kriegsdrama «Fury».

Logan Lerman spielt an der Seite von Superstar Brad Pitt die Hauptrolle im Kriegsdrama «Fury».

Hier posiert der 22-Jährige lässig mit seinem weltberühmten Co-Star. Lerman ist von Kindesbeinen an als Schauspieler tätig.

Hier posiert der 22-Jährige lässig mit seinem weltberühmten Co-Star. Lerman ist von Kindesbeinen an als Schauspieler tätig.

Keystone/Christopher jue
Bezaubernd schön und talentiert, das ist die Schwedin Alicia Vikander.

Bezaubernd schön und talentiert, das ist die Schwedin Alicia Vikander.

Keystone/Britta Pedersen

Lily James

Wenn Cinderella 2015 im Kino zum Leben erweckt wird, kennt endgültig jeder die schöne Britin Lily James. Im Märchenfilm spielt die 25-Jährige nicht nur die Titelrolle, sondern führt auch einen erlesenen Cast mit Cate Blanchett und Helena Bonham Carter an. Der Streifen soll im März starten.

Jack 0'Connell

2014 wurde er mit «300: Rise of an Empire» einem breiteren Publikum bekannt, in «Unbroken» (Start: 15.1.) vertraute ihm Regisseurin Angelina Jolie die Hauptrolle an. 2015 wird das Jahr von Jack O'Connell (24). Der Brite erntet für seine Darstellung des Olympioniken Louis Zamperini Kritiker-Lorbeeren.

Alicia Vikander

Nach Noomi Rapace («Das Mädchen mit dem Drachentattoo») ist Alicia Vikander (26) der neuste heisse Schauspiel-Export aus Schweden. In «Eine königliche Affäre» sorgte sie 2012 für Aufsehen, nun rufen die internationalen Blockbuster. Den Anfang macht der Sci-Fi-Thriller «Ex Machina». Start ist im April.

Logan Lerman

Im Kriegsdrama «Fury» macht der 22-Jährige ab Donnerstag keinem Geringeren als Superstar Brad Pitt Konkurrenz. Sein Name ist trotz seiner Titelrolle in «Percy Jackson» vielen noch kein Begriff, aber das wird sich ändern. Zumal es Gerüchte gibt, er könnte der neue «Spiderman» werden.

Victoria Schulz

In der Schweizer Produktion «Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern» verkörpert die 24-Jährige einen geistig-behinderten Teenager, der seine Sexualität entdeckt. Eine extreme Rolle für die bis dato kaum bekannte Berlinerin, wie es sie selten gibt für eine junge Frau. Kinostart ist am 19. Februar.

Deine Meinung