Aktualisiert 10.04.2014 12:18

Alkohol-TestkäufeAn Festanlässen kommen Junge einfach zu Alkohol

Die 879 Alkoholtestkäufe letztes Jahr im Kanton Zürich zeigen: An Festanlässen kamen Minderjährige in fast der Hälfte der Fälle zu Alkohol – besser ist die Bilanz in den Läden.

von
blu
Das Blaue Kreuz führte im Jahr 2013 im Auftrag der Erdöl-Vereinigung schweizweit 2543 Testkäufe in Tankstellenshops durch. In 14 Prozent der Testkäufe verkaufte das Tankstellenshop-Personal Alkohol an Jugendliche  illegal.

Das Blaue Kreuz führte im Jahr 2013 im Auftrag der Erdöl-Vereinigung schweizweit 2543 Testkäufe in Tankstellenshops durch. In 14 Prozent der Testkäufe verkaufte das Tankstellenshop-Personal Alkohol an Jugendliche illegal.

Alkohol an unter 16-Jährige zu verkaufen, ist illegal. Trotzdem gibt es noch immer zahlreiche Verkaufsstellen, die Minderjährigen trotz des Verbots Alkohol verkaufen. In diesem Zusammenhang hat das Blaue Kreuz zusammen mit den regionalen Suchtpräventionsstellen im Kanton Zürich im vergangenen Jahr 879 Alkoholtestkäufe durchgeführt.

Bei 216 der Kontrollen konnten Minderjährige Alkohol kaufen, wie das Blaue Kreuz Kantonalverband Zürich am Donnerstag mitteilte. Die Einzeltestkäufe fanden in Bars, Cafés, Festbeizen, Kiosken, Läden, Restaurants, Take-away-Betrieben und Tankstellenshops statt.

Schweizweite Testkäufe

Sehr schlecht schnitten Festbetriebe im Kanton Zürich ab, wie es weiter heisst. An Festanlässen kamen Minderjährige in 47 Prozent der Kontrollen an Alkohol.

Das Blaue Kreuz führte zudem im Jahr 2013 im Auftrag der Erdöl-Vereinigung schweizweit 2543 Testkäufe in Tankstellenshops durch. In 14 Prozent der Testkäufe verkaufte das Tankstellenshop-Personal illegalerweise Alkohol an Jugendliche. (blu/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.