Aktualisiert 04.05.2006 20:35

An Haustüren 3300 Franken ertrogen

Während Monaten hat ein 23-jähriger Schweizer im Zürcher Unterland an Haus- und Wohnungstüren geklingelt und sich unter einem falschen Vorwand Geld ausgeliehen, ohne es je zurückzuzahlen.

Die Kantonspolizei hat dem geständigen Täter 24 Delikte mit einer Gesamtsumme von 3300 Franken nachgewiesen. Der Mann muss sich nun wegen Betrugs vor Gericht verantworten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.