Kirchenskandal: «Analsex kann Ihrer Gesundheit schaden»
Aktualisiert

Kirchenskandal«Analsex kann Ihrer Gesundheit schaden»

Ein britischer Priester hat es auf Schwule abgesehen – am liebsten würde er alle tätowieren, um auf «die Gefahr aufmerksam zu machen, die sie darstellen».

Reverend Peter Mullen, Dekan von St Michael's Cornhill and St Sepulchre in London, hat in seinem Blog erklärt, er finde «Homosexualität eindeutig unnatürlich, eine Perversion und der Verfall von natürlichen Instinkten und Gewogenheiten. Ausserdem ist sie Verursacher einer tödlichen Krankheit.»

Er schrieb: «Lasst uns Tätowierungen für Schwule obligatorisch machen. Auf deren Rücken sollte man Texte wie 'Analsex kann Ihrer Gesundheit schaden' oder auf dem Kinn 'Fellatio ist tödlich' tatöwieren.»

«Eine Prise britischer Humor»

Londons Bischof Richard Chartres zeigte sich ab den Einträgen entsetzt. Sie seien «hoch beleidigend», sagte er der britischen Tageszeitung «The Telegraph». Der 66-jährige Reverend Mullen müsse ausserdem mit einem Disziplinarverfahren rechnen.

Mullens Blogeinträge wurden prompt gelöscht. Er habe das nicht «so gemeint», schrieb er daraufhin. «Ich habe satirische Sachen in meinem Blog geschrieben und jeder mit einer Prise Humor oder Verständnis von der traditionellen britischen Satire, hätte sofort annehmen können, dass es dabei um wohlgemutete Witze handelte.»

(kle)

Deine Meinung