Aktualisiert 07.06.2012 18:44

Das «GNTM»-OrakelAnd the Winner is ... Gillette!

Anstatt nur zu dritt stehen bei «Germany's Next Topmodel» plötzlich vier Mädchen im Finale. Eigentlich egal, die Siegerin ist sowieso schon bekannt. Oder doch nicht?

von
los

Etliche Runden konnte sie für sich entscheiden, gereicht hats trotzdem nicht: Für Superzicke Sara hiess es am Donnerstagabend bei «Germany's Next Topmodel» Ende Gelände. Besonders bitter für die talentierte Laufsteg-Läuferin, denn anders als in den bisherigen Staffeln schafften dieses Mal vier Kandidatinnen den Einzug ins Finale: Luisa, Sarah-Anessa, Dominique und Kasia. Wer wird am 7. Juni in Jana Bellers Fussstapfen treten?

Wird tatsächlich Favoritin Luisa den Titel mit nach Hause nehmen? Denkbar wärs. So ergatterte die 17-Jährige vergangene Woche den heissbegehrten Werbedeal mit einer Rasierapparate-Firma. Nebst Bonuspunkten bei der Jury um Heidi Klum könnte dieser Job deutliches Anzeichen auf einen Sieg bedeuten.

Dummes Theater?

Wir erinnern uns: Bereits Sara Nuru, Alisar Ailabouni und Jana Beller schwangen in Staffel vier, fünf und sechs die Rasierklingen – und räumten tatsächlich ab. Zufall oder abgekartetes Spiel?

Das wird wohl für immer geheim bleiben. Dass das Unternehmen das geeignetste Mädchen und damit die «GNTM»-Siegerin auf ihren Plakaten und im TV-Spot zeigen will, ist nachvollziehbar. Immerhin bleibt – falls die These stimmt – eine klitzekleine Spannung. Auch Sarah-Anessa taucht in der Video-Werbung auf. Allerdings nur in einer Nebenrolle.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.