Bern: Andrang auf Ausschaffungsjob
Aktualisiert

BernAndrang auf Ausschaffungsjob

Zahlreiche Bewerber wollen im Dienste des Bundesamts für Migration Ausschaffungsflüge begleiten.

Nach diversen Absagen von Organisationen wie etwa dem Roten Kreuz freut man sich in Bern über das grosse Interesse bei Privaten. «Auf das Stelleninserat haben wir viele Rückmeldungen erhalten», sagt Sprecher Rolf Götschmann. Gesucht werden dreisprachige Personen, die 25 Flüge pro Jahr begleiten. Angaben zur Ausbildung oder dem Alter fehlen im Stelleninserat. «Wir haben die Ausschreibung bewusst offen gestaltet», sagt Rolf Götsch­mann. Ob jemand geeignet sei, entscheide man beim Bewerbungsgespräch. Amnesty International ist mit der mangelnden Eingrenzung im Inserat nicht glücklich: «Es kann nicht sein, dass am Ende Studenten und Senioren ohne geeignete Ausbildung Ausschaffungen begleiten», so Pressesprecher Daniel Graf.

(20 Minuten)

Deine Meinung