Andre Agassi schlägt Steffi Graf
Aktualisiert

Andre Agassi schlägt Steffi Graf

Dieses Match wird die deutsche Tennislegende Steffi Graf wohl ihren Lebtag nicht vergessen: Ausgerechnet ihr Ehemann, der Ex-Tennis-Star Andre Agassi, haute ihr aus Versehen bei einem Wohltätigkeitsspiel den Schläger mitten ins Gesicht.

Ein Arzt nähte ihr die Lippenwunde mit drei Stichen, wie ein Sprecher des Turniers mitteilte, das am Sonntag im Anschluss an eine US-Meisterschaft in Houston ausgetragen wurde. Schäden an ihren Zähnen habe die mehrfache Wimbledon-Siegerin nicht erlitten, hiess es.

Die beiden Tennisrentner hatten sich bei dem Spiel für einen guten Zweck an den Händen gefasst, als Agassi seinen Schläger durchzog und dabei ungeschickterweise seine Frau traf. Graf verliess sofort das Feld, Agassi folgte ihr. Sie wischte sich noch den Mund mit einem Handtuch ab, bevor sie das Stadion verliess und zu einem Arzt ging. «Es geht ihr gut, es war ein unglücklicher Zufall», sagte Agassi. Der Arzt, der Steffi Grafs Wunde nähte, hatte 70.000 Dollar (52.000 Euro) für die Reise bezahlt, um einmal mit dem Paar Tennis spielen zu dürfen. (dapd)

Deine Meinung