Andre Agassi tritt im Herbst zurück
Aktualisiert

Andre Agassi tritt im Herbst zurück

Andre Agassi (36) wird seine Karriere nach den US Open im September beenden. Der achtfache Grand-Slam-Sieger aus den USA plagt sich seit langem mit Rückenproblemen und konnte zuletzt nur noch sporadisch spielen.

«Dieses Wimbledon wird mein letztes sein, und das US Open wird mein letztes Turnier sein», kündigte der 36-Jährige am Wochenende vor dem Start des Grand-Slam-Klassikers in London an. Als einer von nur fünf Spielern hat Agassi bei jedem der vier grossen Turniere bislang mindestens einmal triumphiert.

Der Abschied des Amerikaners kommt nicht überraschend, als grosses Geheimnis galt eigentlich nur noch der Zeitpunkt. Er habe sich mit ihm nahe stehenden Menschen, vor allem mit seiner Ehefrau Steffi Graf, gründlich beraten, meinte Agassi.

Agassi kann auf eine schillernde Karriere zurückblicken, er musste aber auch viele Rückschläge verkraften. Schon 1986 - als 16-Jähriger - debütierte er beim US Open, das er zwei Mal (1994, 1999) gewann. Im Jahr darauf feierte der Mann aus Las Vegas seinen ersten Sieg bei einem ATP-Turnier. Auf dem heiligen Rasen von Wimbledon konnte der «Dauerbrenner» nur 1992 gewinnen; beim diesjährigen Turnier ist Agassi als Nummer 25 gesetzt.

(si)

Deine Meinung